Liebe Segelfreunde,

es ist wieder soweit, der YCLL-Kalender für 2021 kann ab sofort wieder vorbestellt werden.
Die Auflage ist limitiert und kann für nur 15,- Euro per Mail boockhoff@bo-werbung.de als schönes Weihnachtsgeschenk geordert werden.

NEUESTE Meldungen folgen unten…

Der Sommer geht zu Ende, die Hafen leerer, die Nächte kälter. Wieder Zeit für viele Durchgeknallte, sich einem jährlich wiederkehrenden Martyrium zu stellen. Der Ironman der Ostseesegler, die weltweit größte Singlehand-Herausforderung startet heute wieder in Svendborg auf Fünen. Über 400 einzelne Segler kämpfen sich um Fünen.

Die letzten Jahre eher ein Kampf der Elemente, der Kampf mit der eigenen Physis und dem Material, wird es dieses Jahr für die Teilnehmer eine andere Herausforderung: Die Zähigkeit. Die Windprognose verspricht ein langes Rennen, ein Ringen um Wind und Druck, um vorwärts zu kommen. Jeder wird dieses Jahr deutlich länger segeln müssen. Die Herausforderungen an das Schlafmanagement werden größer. Wobei Schlafen….is nicht. Denn die Skipper sind alleine an Bord, müssen Ausguck gehen und aufpassen, dass sie nicht gegeneinander fahren. Dieses Risiko hat sich in den letzten Jahren extrem selten realisiert. Angesichts der großen Zahl an Teilnehmern und der Herausforderungen an die Schiffsführung ein Beweis der Qualität der Teilnehmer.

In diesem Rennen geht es nur nachrangig um die Frage, wer als erster durchs Ziel geht. Der Sieg besteht darin, es überhaupt zu schaffen.

Dieses Rennen ist Read More

Ungewohntes Wetter, ungewohnte Ergebnisse.

Nach langen, heißen und eher schwachwindigen Sommerwochen pflügte über die Flensburger Außenförde am Samstag, den 22. August starker Wind aus einer ungewöhnlich südlichen Richtung. Eine echte Herausforderung für eine Regattaorganisation, zu dem Nordstadtwerke Cup 2020 eine anständige Up-and down Bahn zu legen. Und eine Herausforderung für die Crews, den Mast halbwegs senkrecht zu halten. Jeder bekam an diesem Tag eine ordentliche Föhnfrisur verpasst.

Aber es gelang:

Dieses Jahr COVID-19 bedingt ohne großes Brückenfest, ohne Party, ohne Zelt und Musik fokussierte Read More

Nach dem Urlaub ist wieder racen angesagt!

22. August 2020 in Langballigau.

Das Double Rundt seelig überstanden und los in den Urlaub… bislang läuft die Saison für uns viel besser als gedacht. Der YCLL sorgt aber auch dafür, dass es auch nach dem Urlaub nicht langweilig wird.

Der Nord-Stadtwerke-Cup: Volle Crew, Up-and down Rennen, voller Spaß!

 

Unsere große Hauptregatta wird Racing ohne Kompromisse bieten. Die Wertung in ORC;  ORC-club oder -i Meßbriefe erforderlich. Das Landprogramm werden wir entsprechend der planbaren Möglichkeiten gestalten. Leider wird das dieses Jahr bedeuten, dass wir ohne Zelt und Party klar kommen müssen. Das Double Rundt zeigte aber: die Stimmung ist trotzdem super!

Meldeliste und Anmeldung hier  Meldeschluss ist der 15. August 2020

 

Sonnenschein, Wind und Welle waren das dominierende Thema beim ersten Double Rundt 2020 in der Corona-Edition am 27. Juni 2020 in Langballigau. Eine Regatta – wirklich für alle!

Hochsommertemperaturen und Karibikfeeling schon am Abend vorher. Einige Frühanreiser ankerten am Freitag Nachmittag zum Baden, SUPen und Brise einfangen in der Flachwasserzone unmittelbar vor dem Hafen. Der Hafen füllte sich am Abend, aber die Befürchtungen des Regattaausschusses um Initiatoren Stefan Voß und Jochen Kunze, der Hafen könnten seine Kapazitätsgrenze erreichen, diese Befürchtungen bestätigten sich nicht. Im Gegenteil: Kuschelige Stimmung, einige Boote in den Pappelalleen des Hafens, aber kein Stresstest für die Spät-Anreisenden, die von der Lübecker Bucht, der Kieler Förde und sogar von der Nordsee angereist waren. Leider ermöglichten die Corona Einschränkungen kein grosses get-together. Aber das machte nichts. Der Schnack von Cockpit zu Cockpit und über den Steg funktionierte blendend, die Stimmung entspannt und erwartungsvoll.

Im Einzelgespräch erhielt jeder Teilnehmer seine Bahn, Regattaflagge und goodies von dem Hauptsponsor Gotthardt-Yacht und eine kurze Erläuterung des simpel gehaltenen Ablaufs.

Am Samstag morgen verliessen rund 55 Boote den Hafen um 8:00. Direkt vor dem Hafen Langballigau erfolgte  auf einer ausgedehnten Startlinie für alle Boote gleichzeitig um 9:00 der Start mit einer Kreuz mit Read More

Gewitter, Starkregen…die Erwartungshaltung unmittelbar vor dem Flensburger Dunkel am Freitag, 19.6. war nicht rosig. Es ist Ende Juni. Ganz normales Kieler Woche Wetter halt 😉

Aber auf der Flensburger Aussenförde ging es mal wieder besser als gedacht. 34 gemeldete Boote liessen sich ganz überwiegend nicht schrecken. Und so sammelten sich vor dem Hafen in Langballigau unter zwar grauem Himmel eine Menge Boote von der Flensburger Förde und sogar aus Kiel  vor einem simplen kleinen Startgate.

Im Känguru-Startverfahren lösten sich immer mehr Boote aus der Gruppe und gingen auf die Bahn. Berechnet nach dem individuellen Rennwert hatte jeder seine Startzeit und der gerechnet langsamste startete zuerst, der schnellste als letztes. So verging zwischen beiden über eine Stunde…

Mit dabei -aber zur jeweils selben Startzeit- auch einige Boote der Einheitsklassen Albin Express, X-79 und Ylva. Gerade bei den Expressen und den X-79 tummelten sich neue Boote mit sehr jungen Crews. Neue eigenständig segelnde Offshore-Generationen treten auf den Plan und machen Druck… . Das ist hammerklasse!

Wer Willen hat, wird belohnt. Der erwartete Starkregen und die Gewitter zogen woanders vorbei. Und so blieb nur grauer Himmel und ein lämmeriger Wind, der die Regattasegler auf die Probe stellte. Eine Startkreuz nach Café Drei (Tonne 4) trennte schnell die Spreu vom Weizen. Auf dem spitzen 105* TWA-Gang nach Nejsmölle gegenüber Holnis Spitze platzte der erste Spinnaker aus den Lieken. Viele kämpften mit Böen und Drehern.

Danach wurde es zum Konzentrationsakt für alle, bei heftig oszillierendem Wind durch die Enge bei Rinkenaes und rein in die Innenförde zur grünen Tonne 13 bei Fahrensodde zu kommen. Höhe Glücksburg konnten die ersten Starter auf ihrer Rücktour die Innenförde heraus die Parade der schnellen Verfolger abklatschen, die noch am Reinfahren waren. Hier zeigte sich schon, das es eine harte Nuss werden würde, die „langsamen“ Boote noch zu kriegen. Die Expressen Klasse war zu diesem Zeitpunkt schon eine deutliche Zweiklassengesellschaft mit Fräulein P an der Spitze, gefolgt von der Crew um Timo Erps mit einer endlich namentlich erwähnbaren Express – Joe Cool. Bei den X-79 battleten die Jung-Crew um Niklas Barth hart gegen die ältere Mannschaft um den neuen Segelmacher in Flensburg, Tjerk Niermeijer. Ganz sicher ein Genuss für beide.

Ein ebenfalls moderat spitzer Spigang zurück aus der Aussenförde warf dann bei den Rüsselbooten den Turbo an. Unter asymmetrischen Spi donnerten OM, Circus und Sharifa an den ersten anderen Booten vorbei. Sharifa, als absolutes Leichtbauboot auf den langen ersten Kreuzschlägen noch mit den Tücken der Konstruktion kämpfend, konnte jetzt alle Asse ausspielen und zeigte seine überragende downwindperformance. Mit an Bord das Offshore Double Mixed Team Lena Weisskichel und Max Gurgel mit Eigner und L30 Projektpusher Rasmus Töpsch am Ruder.

Zwischen Rinkenaes und Holnis Spitze wurde es tricky für alle. Tief vorm Wind bei abnehmendem Druck kamen die frühen Starter noch gut durch das Tal der Tränen. Der Rest des Feldes musste sich Halsenwinkel und Druck suchen. Dabei gab es im Anschluss die eine oder andere Diskussion über die Durchfahrt verbotener Bereiche, aber keinen Protest.

Im Dunkeln kam der größte Teil des Feldes wieder ins Ziel.

Mit deutlichen Vorsprung vor dem gesamten Feld Expressen Altmeister Jan Brink mit FSC Crew (Fräulein P) vor einem Herzschlagfinale zwischen den beiden Anti-Racer Crews Harlekin und Calle Strömer, die ein jahrelanger enger Battle verbindet. Harlekin, ein schwerer Spitzgatter hatte dieses mal etwas mehr als eine Winschkurbellänge die Nase vorn. Das trotzdem auch ein extremer Spätstarter Chancen hat, das Feld von hinten aufzuräumen, bewies Regattawart Stefan Voss mit der OM, der mit großem Gennaker in der Innenförde die Verfolgungsjagd sehr agil aufnehmen konnte und ab da, gefolgt von Circus und Sharifa das Feld aufrollte.

Gelöste und gute Stimmung im Hafen bei trockenem und warmen Wetter. Auf den Stegen wurde Bier verteilt. Trotz fehlender Party und großem get together gab es viel Gespräch und Bier (Dank an die Flensburger Brauerei!) auf annehmbare Distanz. Mit großer Verteilung konnten nach Mitternacht die Sieger gekürt werden.

Dies waren für die

Expressen Fräulein P, Jan Brink

Für die X-79 auf Schexbier, Niklas Barth

Für die Ylva-Klasse mit gutem vor-Ort Trainig die Sylva, Konstantin Neumann

ORC 1 die OM, Regattawart Stefan Voss

ORC 2 Kuddeldaddeldu, Dieter Naujeck. Dieses Jahr aufgrund der stark gewachsenen Gruppe nicht mehr ORC 1

ORC 3 Harlekin, Helmut Andresen/ Patrick Meyer

ORC 5 (ohne Spi) Lotta, Reinmar Finkler

Ein tolles Event trotz Corona!

 

Kommende Woche erwartet Langballigau das nächste Highlight: die erste Regatta „Double Rundt“, ebenfalls coronatechnisch modifiziert, trotzdem mit voller Meldeliste.

Bilder in diesem Bericht von Kassian Jürgens.

Hier weitere Bilder von Kassian Jürgens ©

Ergebnisse

 

 

Am ersten Sommerferien-Wochenende in SH wird der Hafen in Langballigau wahrscheinlich trockenen Fußes überquerbar sein. Zumindest in dem Zeitraum, in dem die Teilnehmer des ersten Double Rundt nicht auf dem Wasser sind und ihre Bahn absegeln.

Begeisterung trotzt Corona

Trotz Corona kann die Regatta in verändertem Setup stattfinden. Die Begeisterung der gemeldeten Segler für die Veranstaltung und das Format ist weiterhin groß. Teilweise konnten noch gemeldete Boote auf der Warteliste mit auf die Startliste gelangen.

Segeln mit Meistern

Vom reinen Tourensegler bis zu bekannten Segelgrößen und spannenden Booten, wie beispielsweise

  • den letztjährigen Double Hand – Meistern Knut Freudenberg und Nils Reichert mit der Halbtrocken, die schon seit Jahren mit voller Crew bei den Meisterschaften vorne mitmischen.

 

  • mehrfacher Deutscher Meister und Match-Race Meister Max Gurgel

    (C) Kassian Jürgens

    mit dem derzeitigen Olympiaboot-Aspiranten für das double-mixed Format, einer L30. Gurgel war schon bei der Baltic 500 mit sehr guten Zwischenzeiten als double-hand Crew gestartet, musste aber mit Materialproblemen aufgeben. Ein neues Boot soll alles richten und er ist heiss auf Training.

  • sowie die schwarze Segelrakete aus Hooksiel, Wolfram Heibeck mit seiner Black Maggy werden teilnehmen und für reichlich Abwechslung und Herausforderung auf dem Wasser sorgen. Heibeck hatte extra für die Midsummer sail noch einen langen Carbonsprit an sein Boot gebaut, nachdem er vor 3 Jahren schon Furore damit gemacht hat, daß er den Bug seines damailigen 32 Fuss-Bootes abgeschnitten und auf 40 Fuss verlängert hat.

    (C) JW Hinrichs

    Der federleichte Carbon-Open 40 ist unter seinem Mahaghony-Furnier mit Canting+Swingkiel und Daggerboards ausgestattet.Die Regatta nach Töre fällt für ihn wegen der Schweden-Quarantäne aus, so daß der Hooksieler Langballigau beehren kann.

Regatta für jeden

photocredit: www.nordseewoche.org

Gestartet wird Double Rundt wahlweise nach Yardstick oder nach normaler ORC Club Wertung. Besonders erfreulich ist auch die Teilnahme von acht Booten des Typs X–332, die in so geballter Menge schon lange nicht mehr auf Regattabahnen zu sehen war. Die meisten Boote des Typs starten gemeinsam unter ORC vor Langballigau.

Nach den benannten Heimathäfen der gemeldeten Boote sammeln sich von der gesamten deutschen Ostsee Küste und auch von der Nordsee die Boote zur Teilnahme an der Regatta.

Dänemark als Flaschenhals

Dieses Jahr bedingt durch die Einreisebeschränkungen in Dänemark für Nicht-Schleswig-Holsteiner allerdings in einem anderen Set up, als ursprünglich geplant. Danach wird die Regattabahn zwar auch durch dänische Gewässer verlaufen, aber nicht zwei Inseln umrunden und ihr Ziel wieder in Langballigau finden und nicht in Dänemark. 

Zwar wird am 27. Juni Dänemark für Schleswig – Holsteiner schon ungehindert zur Einreise offen stehen. Zahlreiche Teilnehmer der Regatta kommen aber nicht aus dem schönsten Bundesland der Welt und wären daher von der Teilnahme ausgeschlossen. Regatta – Obmann und Teilnehmer Stefan Voss war es wichtig, jeden interessierten Teilnehmer mit auf das Wasser zu bekommen, der geht.

Engagierter Ablauf

Die sportliche Herausforderung bleibt unverändert. Geplant ist der Ablauf einer kürzeren Bahn für die Yardstickgruppe und einer längeren Bahn für die ORC – Segler mit einem Zeitaufwand von 9-12 Stunden. Eine klassische Schifferbesprechung wird es aufgrund der überschaubaren Regelungen nicht geben und auch eine Preisverteilung wird Corona – eingeschränkt ohne Rudelbildung erfolgen. Trotzdem wird es im Hafen gute Stimmung und sicherlich auch – auf gewisse Distanz – gute Gespräche unter den vielen Seglern geben.

Wir freuen uns auf Euch und sehen uns spätestens am 26. Juni 2020 abends in Langballigau.

Info

Allgemeine Info  – Die Planung ist aufgrund der coronabedingten Einschränkungen verändert. Das ziel wird wieder in Langballigau sein.

Meldeliste

Sponsoren

Möglich machen das event unsere Sponsoren, die die Mittel zur Verfügung stellen. Hauptsponsor der Double Rundt ist Gotthardt Yacht aus Hamburg.

Wir freuen uns über weitere Unterstützung durch die Sponsoren UK Sailmaker, Yacht-Recht, Gerüstbau Harald Thiele sowie Hafenbetreiber im-Jaich!

Die Corona-bedingten Einschränkungen lassen eine Regattabetrieb in Schleswig-Holstein wieder zu, wenn auch insbesondere der gesellige Teil noch kurz kommt. Der YCLL bietet als Auftakt die Abendregatta FLENSBURGER DUNKEL und kurz darauf das neuen DOUBLE RUNDT an.

Flensburger Dunkel am 19. Juni

Es geht am Freitagabend im Känguruh-Startsystem in die Innenförde. Der Zieldurchgang erfolgt erwartungsgemäß vor Mitternacht. Entgegen dem üblichen Ablauf findet danach leider infolge der Pandemie kein gemeinsames Grillen statt.

Gesegelt wird nach ORC-Club mit und ohne Spinnaker. Zeitgleich wurde aufgrund der Meldeerwartung die Albin Express als Einheitskalssenwertung geöffnet. Auf der Meldeliste finden sich jetzt schon Teilnehmer aus allen Größen und Leistungsklassen. Das wird ein schöner, sportlicher Segelabend mit Abschluss in Langballigau!

Es darf wieder mit mehr als 2 Personen gesegelt werden. Abstands- und Hygieneanforderungen sind individuell an Bord zu regeln. Im übrigen gelten die Regelungen des Abstands- und Hygienkonzepts des YCLL, die bei der Meldung ausgewiesen werden.

Meldung für Flensburger Dunkel

  Double Rundt am 27. Juni

Wir planen auch die Durchführung der neuen Double Rundt, werden aber Anpassung vornehmen müssen. Dazu informieren wir Euch in der kommenden Woche gesondert. Die Meldeliste ist geschlossen. Es besteht eine Warteliste. Wer gemeldet hat, aber nach den zwischenzeitlichen Geschehnissen nicht kommen können wird, wird gebeten, uns zu kontaktieren.

Hauptsponsor der Double Rundt ist Gotthardt-Yacht in Hamburg:

Mittwochabendregatten

Parallel dazu starten wir ab Mittwoch, dem 10. Juni die Mittwochabendserie, zunächst mit der Aufnahme von Zieldurchgangszeiten. ORC-Messbriefe sind zu beantragen. Die bekannten Teilnehmer sind informiert. Wer Interesse hat, meldet bitte über manage2sail oder regatta@ycll.de für Fragen. Die Meldung über m2s wird kurzfrisitig bereit gestellt.

Nordstadtwerke-Cup am 22. August

Wir gehen aktuell davon aus, daß auch der Nordstadtwerke Cup am 22. August wird stattfinden können und haben daher die Meldemöglichkeit geöffnet. Meldung hier

Wir danken allen Sponsoren, die uns auch in der Pandemie Zeit die Treue gehalten haben.

Wie sieht es an den anstehenden langen Wochenenden aus, wo die meisten Segler an der Förde traditionell Richtung Dänemark segeln?

YACHT-RECHT.de

YACHT-RECHT.de hat für mehrere Double-Hand-Regatten, so auch für unser Double Rundt am 27. Juni bei den dänischen Behörden die Rechtslage geklärt. Die Baltic500 konnte danach Ihre Veranstaltung im gewohnten Bahnenkonzept durchführen.

Was beruhigt ist, daß für das Double Rundt Ende Juni durch mögluiche Änderungen in DK Chancen bestehen.

Mehr hier

Wir kümmern uns aktuell um eine Genehmigung/ Freigabeerklärung für die Durchführung unserer Mittwochsserie bzw. der Wochenendveranstaltungen im Hinblick auf ein darauf anzuwendendes COVID-19 Abstands- und Hygienekonzept.

Der Hafen ist voll! Die Mitglieder des YCLL haben es geschafft! Nachhaltig und diszipliniert in verändertem Konzept unter Einhaltung der Abstandsgebote haben am Freitag und Samstag vor Himmelfahrt Ihre Boote bei strammen Westwind aus dem Winterlager in den Hafen bekommen. Nachdem einige Boote schon zuvor individuell eingewassert wurden, sind so 52 Boote ins Wasser gekommen.

Kurze Panik bei der Swinemünde, die unvermittelt droht, auf Tiefe zu gehen. Noch bevor es kritisch wurde, standen 4 Pumpen bereit. erstmals seit vielen Jahren war ein Plankenstoss durch die anhaltende Trockenheit im April aufgegangen und hat den Laurin Koster Wasser machen lassen. Nachts um 1 war die Planke aber schon wieder dichtgequollen und der Skipper konnte beruhigt schlafen, nachdem auch der Motor nicht in gerössere Mitleidenschaft gezogen wurde.

Mit neuer Elektro-Mastwinde steigen jetzt immer mehr Masten gen Himmel.

Stand 06.05.2020: Wir haben nach Vorgesprächen mit einem Vertreter der Polizei und positive Rückmeldung auf einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Gesundheitsamt jetzt die rechtlichen Hürden für die Durchführung eines Abslippens in einem modifizierten „Corona“ Konzept überwunden. Das Konzept enthält Ablaufänderungen für das Abslippen  und berücksichtigt die aktuellen, coronabedingten, Hygiene- und Abstandsgebote. Ferner gibt es Änderungen des Zeitplans.

Gemeinschaftsslippen: Das Gemeinschaftsslippen findet mit reduziertem Personal in Teams a max. 2 Pers pro Station statt. Dies wird die Abläufe verlangsamen, aber ein Abslippen gut ermöglichen. Alle sind auf die Kooperation jedes Einzelnen angewiesen. Mundschutz stellt YCLL soweit verfügbar. Die Teilnahme erfolgt nur mit symptomfreien Mitgliedern und Helfern, ist freiwillig und unterliegt der eigenen Entscheidung über das Risiko. Das Abslippen findet am 15. Mai ab 16 Uhr und am 16. Mai ab 6 Uhr statt. Wir rechnen mit einem Abschluss zum Mittag. Jedes Mitglied hat jetzt eine mail mit Detailinformationen in seinem Mailaccount, mit der die Arbeitseinteilung und die Rahmenbedingungen geklärt werden

Mastentransport: In jeden Falle wird der Transport der Masten nicht gemeinschaftlich, sondern individuell organisiert werden müssen.

Das Ansegeln sowie die ersten Mittwochabendregatten fallen bis auf weiteres aus. Auch dazu werden zeitgerecht Information erfolgen.

Abschließend möchten wir uns ausdrücklich für das disziplinierte Verhalten zu bisherigen Regelungen im YCLL bedanken. Wir hoffen nun auf entsprechendes Verständnis für die konzeptionellen Überlegungen und solidarische Mitarbeit. Nur so kommen wir dem  hohen Ziel der Risikoreduzierung nachhaltig näher.

Mach weiter mit, sei solidarisch!

Liebe Segelkameraden,

leider muss ich Euch mitteilen, dass Traute Koch am 13. April eingeschlafen ist.

Die  Entwicklung der Verfügungen zur Eindämmung des CORONA Virus ist in der letzten Woche rasant. Bis heute und nach einer weiteren Verfügung der Landesregierung vom gestrigen Tage bestand eine Restunsicherheit. Zum Verständnis der Verfügungen im Bereich der Segler hat eine Abstimmung auf der Ebene des Landessegler- und des Kreisseglerverbandes stattgefunden, die für uns eine klare Position schafft.

Wir möchten allen Mitgliedern nachfolgende Überlegungen und augenblicklichen Planungsstand zukommen lassen, was für den Bereich des YCLL gilt.

Oberste Priorität muss sein die Wahrung unser aller Gesundheit, individuell  und in der Gruppe.

Für den Bereich des YCLL im Hafen Langballigau und in den Hallen an der Nordstrasse gilt:

  • Gemeinschaftsveranstaltungen im YCLL sind mit Rundbrief 16. März bereits unterbunden.
  • Für zufälliges Zusammentreffen von Mitgliedern sind die amtlichen Vorgaben zur sozialen Distanz und Hygiene zu beachten
  • Das Einkranen von Booten  (Slippen) als Gemeinschaftsaktion oder individuell durch die Eigner ist nach der Auslegung der Segelverbände nicht mehr zulässig. Der Sliptermin am 18. April ist damit vorerst abgesagt.

Bitte seht von individuellen Anrufen und Nachfragen ab. Wir behalten die Entwicklungen im Auge. Interne administrative Vorbereitungen insbesondere zur Gemeinschaftsaktion Slippen an einem anderen Termin werden im Vorstand fortgesetzt und mit Blick auf einen baldigen Besserung der allgemeinen Lage zeitgerecht kommuniziert.

Bleibt wachsam und bleibt gesund!

1 Mann – 9 Meter – 6500 Seemeilen

Ralf Rock nimmt uns mit auf eine spannende Reise mit seiner „Havlys“ von Langballigau über die Biskaya, Madeira, zu den Azoren und über Irland wieder zurück nach Hause. Abenteuer pur wird uns erwarten – also runter vom Sofa! 

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am Freitag, den 21.2.2020 statt. Der seit 2019 neu zusammen gesetzte Vorstand arbeitet auch in der neuen Zusammensetzung vorbildlich, effektiv und harmonisch zusammen.

Erstmals seit langem trafen wir uns in einer neuen Lokalität, da der Landgasthof Streichmühle bei der Terminplanung 2019 in ungeklärten Pächterverhältnissen verlief. Dieses Jahr daher in Station L bei Bea Peters in Langballig an der B199. Die Station L konnte die Zahl der Mitglieder „wuppen“. Genauso gut „performte“ die Küche beim Grünkohlessen vor der Versammlung.

Read More

Die Teilnehmerzahl ist leider begrenzt. Zur Zeit sind alle Startplätze vergeben.

Nutze die Möglichkeit der Warteliste!

Sollten bereits gebuchte Startplätze durch Rückgabe frei werden, oder sich durch neue organisatorische Möglichkeiten einige weitere Startplätze ergeben, würden wir Interessenten gern kontaktieren und eine Startmöglichkeit anbieten.

Read More

Sonntag, 12. Januar, 11:00 Uhr- Neujahrsempfang im Clubhaus. So verkatert kannst Du nicht mehr sein, daß Dir das entgeht!

Jahreshauptversammlung, dieses Jahr in Station L in Langballig – am 21. Februar 2020. Die Einladungen sind raus per E-mail. Melde Dich zum Essen an.

Einladung nicht bekommen? Melde Dich bei verwaltung@ycll.de und beschwere Dich mit netten Worten.

 

Und lohos gehts mit dem Feiern! Clubfest! Weil es so schön war wieder in der Strandterasse am 7. März 2020. Save the date. Genaueres folgt!

Die Regattavereinigung Seesegeln hat die deutschen Regatta-Termine bekannt gegeben. Der Im-Jaich Cup des YCLL am 16. Mai ist wieder dabei und bietet die erste Runde für Offshore-Regatten in der kommenden Saison. Auch unser Flensburger Dunkel am 19. Juni ist Bestandteil der deutschen Rangliste.

Leider überdeckt sich unser neues Double Rundt in der kommenden Saison noch mit der Kieler Woche. Wir vermuten, angesichts der bereits jetzt starken Teilnehmerzahl wäre dieses neue Event sonst auch mit dabei. Aber in den Folgejahren wird es terminlich weniger zu solchen Überschneidungen kommen.

Anmeldung zu YCLL-Regatten

RVS- Rangliste 2020

Das neue Double Rundt des YCLL am 27. Juni 2020

Double Hand für jedermann in einem breitentauglichen Rahmen.

Das ist das neueste Angebot der Langballigauer von der Flensburger Aussenförde. Es richtet sich an engagierte „short- hand- crews“, Einsteiger sowie Tourensegler und findet am ersten Sommerferienwochende statt.

In einem auch für Einsteiger zu bewältigenden Rahmen, haben die Macher des neuen Regattaformats ein Konzept entwickelt, das für jeden Anspruch passt und Spaß macht:

Sportlich auf höchstem Niveau einerseits …

Engagierte „short-hand- crews“  fighten sich aus der Flensburger Förde, durch den Kleinen Belt um die Inseln Alsen und Barsø. Sie starten in der Double Hand Wertung unter ORC Club.

Gotthardt ist Hauptsponsor des Double Rundt
Read More

Die Planung für 2020 kann beginnen. Die abgestimmten Termin der Flensburger Segelvereine für die kommende Saison sind online.

Der Aufnahmeausschuss des YCLL hat in seiner Sitzung am 18. November der Aufnahme von 10 Neumitgliedern zugestimmt. Hierunter befinden sich 6 Neumitglieder in Familienkonstellation oder bevorstehenden Familienkonstellationen. Wir freuen uns über den Zuwachs aktiver Menschen aus der Gegend in unsere Gemeinschaft. Zu den neuen Mitgliedern zählen auch unsere neue weitere Jugendtrainerin mit ihrem Mann. Die Sportangebote für Jugendliche und der Segelsport an sich werden durch den Einsatz vieler Mitglieder des YCLL in der Region gestärkt. Der YCLL wächst seit Jahren und schafft es, trotz Demografienentwicklung seinen Mitgliederbestand ohne starke Überalterung zu halten. Eine Herausforderung bleiben die beengten Platzverhältnisse im Gemeindehafen Langballigau.

Read More

Die Bude voll, die Stimmung ausgelassen. Die Langballigauer feierten ihren Saisonabschluss im Landgasthof Streichmühle, der unter neuer Führung wieder einen perfekten Rahmen und einen hervorragenden Grünkohl geboten hat. Auf dem Treppchen landeten auch Externe; hier die Sylva, 3. über alles

Ca. 120 Gäste sammelten sich im Festsaal zum Apres-Sail Schnack bei gutem Essen und dank Medienunterstützung durch Sven Fischer guter Unterhaltung nebenbei, der die besten Bilder von der Regattabahnen der letzten Jahre präsentierte.

Dank dem schnellsten Auswerter der Flensburger Förde hatten wir auch zu Siegerehrung ein überzeugendes Rechenergebnis, das zeigte, wie hoch die Leistungsdichte in Langballigau ist.

So trennten bei Punktzahlen um 100 in den Platzierungen einige Boote nicht mal ein ganzer Punkt. In einer Gruppe entschied zwischen dem 1. und dem 2. Platz eine Punktzahldifferenz von 0,25.

Read More

 Die Masten waren alle gelegt, jeder hatte sein Schiff für das Kranen und Winterlager vorbereitet. Die allgemeinen Vorbereitungen wie Böckefahren und organisatorische Vorarbeiten waren abgeschlossen, aber da war eine Wettervorhersage, die uns doch ein wenig Bauchschmerzen bereitete. 

Sehr frischer bis starker Wind aus Südwest würde mal wieder Wasser aus der Förde hinaustreiben. Schiffe bis zu 10 Tonnen bei Sturm am Kran baumeln zu lassen ist keine Vorstellung die das Herz eines Bootseigners oder Verantwortlichen vor Freude höher schlagen lässt. 

Der Link gibt den ganzen Artikel frei:
https://www.ycll.de/wp-content/uploads/2019/10/2019-10-26-Aufslip.pdf

Teamleistung unter erschwerten Bedingungen.
SW in Böen 7-8, Pegel 45 unter Normal, Schauerböen. Das waren die „ angedrohten“ und erlebten Bedingungen beim Aufslippen von 80 Booten am heutigen Samstag.
Wir bedanken uns bei allen, die engagiert und geduldig mithalfen, die Aufgabe gemeinschaftlich abzuwickeln. Besondere Anerkennung gilt dem Team am Kran unter Leitung Jörg PW die diese Herausforderung heute unter erschwerten Bedingungen zum Erfolg führten.
Danke Euch allen, Euer Vorstand

Der Kalender für 2020 ist fertig. Ich habe 50 Stück. drucken lassen. Wer einen reservieren möchte, ist auf alle Fälle dabei. Tel. 0172 9819281

Das Absegeln haben gestern bei dem mäßigen Wetter die meisten lieber hoch und trocken im Clubhaus vollzogen. Man munkelt, dass ein besonders wetterfestes Schiff und Crew rausgefahren sind und wohlbehalten und rechtzeitig zurück in der Box waren. Wir anderen saßen inzwischen bei Kaffee und reichlich Kuchen – danke den vielen edlen Spender/innen – als wir uns um fünf vor vier nach Jochens lockerer Ansprache in wetterfester Bekleidung zum Fahnenmast begaben. Der Kreis war diesmal überschaubarer als sonst. Ob das an dem Wetter lag? Alles gut, nur die YCLL Fahne vom Riggermast ließ sich nur widerwillig runterholen. Hatten wir etwa bei diesem gemischten Sommerwetter diese Saison zu wenig gesegelt? Es gelang letztendlich und wir konnten zurück im Clubhaus unseren Kaffee-Kuchen-Klönschnack gemütlich fortsetzen.

Jetzt können wir uns auf ein abwechslungsreiches Winterprogramm freuen.
(Beitrag & Fotos von Schorsch)

Unser unspektakulärer Törn nach Osten und zurück gegen die Hauptwindrichtung. Ein Sommertörn mit der Melfina, Schorsch und Mo.

Hiddensee, Boddengewässer, Polen mit Danzig, vorbei an der russischen Enklave (110 nm), in die kurische Nehrung, Litauen, Lettland, Estland, von Saaremaa zurück nach Gotland (120 nm) und von da nach LA. Das war ganz schön weit weg, aber wir sind dann doch ohne Probleme wieder zurück gekommen, im Gegensatz zu zwei Seglern, die wir in Lipaja kennen lernten und von denen einer den Heimathafen nicht erreicht hat. Im Baltikum gibt sich unsere Ostsee etwas anders. Die Wellen haben langen Anlauf.

Dieses Monatstreffen findet ausnahmsweise NICHT am 1. Donnerstag des Monats statt, da der 3. Oktober ein Feiertag ist, sondern am 17. Oktober. Bitte merken!


Update Freitag 13:00 – sie sind off und ganz gut weggekommen von der Startlinie. Im Svendborgsund, der kräftigen Schiebestrom mit sich brachte. Schön, wenn es losgeht. Tricky unmittelbar vor dem Start…

Stefan´s Start konnte ich live sehen. Top positioniert im Feld und gleich mit Druck los. So wünscht man sich das. Aktuell ist er schon nordöstlich von Thurö auf Position 2 oder 3 seiner Gruppe – immer wechselnd mit Singelhand-Veteran Jonas Hallberg von der Hinden. Das geht zwar noch besser, aber darum kümmert sich zur Zeit sein Segelmacher-Kompagnon Dirk Manno mit dessen Daysailer LA28, der gerade das gesamte Feld anführt. Er steckt auf halber Strecke zwischen Lundeborg und der Grosse-Belt Brücke.

Auch gut weggekommen unser Freund aus Hooksiel, die Black Maggy (Open 40) von Wolle Heibeck, die sich noch einen superspannenden fight mit der allseits bekannten Class 40 RED von Matthias Mueller von Blumencron liefern wird (zur Zeit die Nase bei der ersten Etappenlinie Thurö vorn).

First-timer Uwe Berthold mit dem Alten Schweden behauptet sich in seiner Gruppe gut im Mittelfeld. Langsam starten, Kraft halten und dann durchziehen…so isser!

Thorsten mit der Circus absolvierte die erste Etappenlinie Thurö als 10. , fällt gerade etwas zurück. aber …

alle diese Positionierung sagen noch nichts. Es galt erstmal, heil aus dem Svendborg Sund herauszukommen. Nach Thurö werden sich die Felder sortieren und alle freier fahren können. Dann wird es spannend.

Weitere Flensburger, darunter zwei X-332, sie Xalty von Bernd Dreier und die JUST von Jan Reimer mischen auch gut mit und positionieren sich wie unsere YCLL-Freunde vor durchaus klangvollen Namen.

Du bist infiziert und willst es wissen? Hier geht es zum live tracking

INTRO: Es geht wieder los!

Heute morgen hat der erste Langballigauer unseren Kuschelhafen verlassen, um in die große Welt hinauszufahren,

und die Ehre der Langballigauer beim Single-Hand-Hardcore-Wettbewerb zu vertreten.

Die „OM“, das neue Boot von Stefan Voss, frisch ausgestattet mit neuen asymetrischen Tüchern von UK-Sailmaker pflügt just in diesem Moment an LT Kalkgrundt mit 7,3 Knoten vorbei.

Uwe Berthold mit dem „Alter Schwede“ als Ersttäter und Thorsten Thelen, mit „Circus“ werden ebenfalls heute den Weg einhand nach Svendborg antreten.

Read More

Unser Vereinskamerad Ralf Kock ist mit seiner Havlys unterwegs und ist mittlerweile in Irland angelangt. Auf nicht ganz geradem Weg, sondern wie beabsichtigt durch Nordsee, Ärmelkanal, Biskaja, Spanien, Portugal, Madeira, Azoren, Nordatlantik, Fastnet Rock, Irland, …  und
hoffentlich bald wieder in Langballigau.

Den Link zu seinen spannenden Abenteuern mit Bildern und kleinen Filmen findest du bei unseren Fahrtenberichten

Drückende Hitze, aber eine gute leichte Brise mit halbwegs kontinuierlichem Wind. Dazu ein schönes rundes Rahmenprogramm im Hafen für die Familien und insbesondere die kids.

Partystimmung bis tief in den Morgen. Nordstadtwerke-Cup und Brückenfest der Langballigauer…

Besser als in Langballigau ging es mal wieder kaum.

Nordstadtwerke-Cup

Wir haben einfach immer wieder unglaubliches Glück. Seglerfrühstück in Flipflops im Zelt am Strand. Entspannte Stimmung unter den Regattaseglern. Viele kennen sich. Viele kommen von teilweise weiter her und segeln in Langballigau mit.

Read More

(c) kongehuset.dk

Ihre Majestät besucht Flensborg.

Unsere Region erwartet am 3. September ein großes Highlight: Margrethe wird mit der königlichen Yacht Dannebrog in die Flensburger Förde einfahren und Flensburg für mehrere Tage besuchen.

Gemäß Plan wird die Yacht am Dienstag, den 3. September um 10.00 an der Schiffbrücke festmachen.

Ein Parade von Booten der anliegenden Vereine trifft sich um 9:00 in der Wasserslebener Bucht und wird die königliche Yacht in den Hafen begleiten.

Wer teilnehmen möchte aufgepaßt: Die Yacht wird sehr pünktlich sein, Langschläfer haben dann Pech gehabt. Eine Beflaggung ist gewünscht. Der Korso der Boote wird angeführt vom Formand des dänischen Segelvereins, FYC, eine Bianca 27 mit blauem Rumpf. Die Begleitfahrt wird unter Maschine erfolgen. Vernünftiger Sicherheits- und Manöverabstand zur königlichen Yacht wird erbeten.

Wer am Dienstag Vormittag nicht kann, hat eine weitere Gelegenheit am Freitag Nachmittag. Dann wird die Yacht zwischen 16:30 und 17:00 wieder an der Schiffbrücke ablegen. Es besteht die Möglichkeit, die dänische Königin aus der Förde hinaus zu begleiten.

Der Nordstadtwerke-Cup 2019 bei den Langballigauern: Mal wieder harte up-and down races für Amateur-Racer auf der Flensburger Aussenförde. Morgens raus aufs Wasser. Schöne Gruppen, guter Start, 2 Up-and down races direkt vor dem Hafen. Alles geben, alles mitnehmen!

Zurück im Hafen wartet schon Festzelt, family-Programm und die seit vielen Jahren legendäre Neptunstaufe, die ein echtes event ist!

Essen und Trinken auf dem Brückenfest des YCLL direkt am Fördestrand -dieses Jahr mit Motto Wikinger- und danach Party. Verkleidung sehr willkommen…

Die Wertung erfolgt unter ORCclub. Melde Dich hier


Die Melfina hat mal wieder mit Mo und Schorsch für 2 Monate abgelegt. Über unseren Törn nach und um Gotland herum gibt es wenig seglerisch aufregendes. Wir erreichen höchstens 0,1 Kock. Dafür aber gibt es Eindrücke und Bilder von einem langen Segeltörn ohne jeglichen Zeitdruck. Wir verweilen gerne und schauen, was an Menschen und Gegend um uns herum da ist. Schau mal rein. Wir grüßen dich aus Gotland Schorsch und Mo

Zu den Törnberichten geht’s hier

Für die armen Lü´an Land: Unser ehemaliger Jugendleiter Ralf Kock erlebt gerade eine spannende Auszeit und ist mit der Havlys auf den Kanaren unterwegs.

Zur Zeit hat er auf Porto Santo festgemacht, einer kleinen Insel im Atlantik, nordöstlich Madeira. Er führt einen sehr lesbaren Segelblog, über den Ihr unterhaltsam über seine Erlebnisse informiert werdet, alle Fakten, alle Emotionen, alles, was Du gerade verpaßt!

Gute Lektüre für den Sommer.

Schau hier: https://sailinghavlys.segelnblogs.de/

Standort bei marinetraffic: https://www.marinetraffic.com/de/ais/home/shipid:5537270

Am Samstag, den 29. Juni begleitete uns ein ca. 2,5 m langer Delfin von der Hafeneinfahrt in Richtung Marina Minde. Neugierig und ohne Scheu kam er bis auf wenige Zentimeter ans Schiff heran und umkreiste uns mehrmals. Ein wahnsinnig tolles Erlebnis!

Am Freitag-Abend, den 21. Juni starten die Langballigauer wieder das Flensburger Dunkel!

Los geht es im Känguruh-Startsystem. Rückkehr in den Hafen um Mitternacht mit anschliessendem Bier und Grill.

Wer mit family and friends das Sommer-Wochenende weiter nutzen will, steht am Samstagmorgen an der perfekten Startbasis.

Meldung und Meldeliste hier

Hart und weich, groß und klein: Regattasegeln für jeden  beim  Im- Jaich Cup 2019  des Yachtclub Langballigau auf der Flensburger Förde.
 

Rock den Jaich! Das Motto passte deutlich am Samstag, den 18. Mai. Als Round 1 der deutschen RVS-Rangliste starteten die Langballigauer auf der Flensburger Außenförde in die Regattasaison 2019.

Besonders erfreulich war wieder der Besuch der dänischen Express „Lynx“ mit feier- und segelstarker Crew.

Dazu eine Verstärkung der großen Gruppe 1 mit dem Deutschen Meister von 2017, HALBTROCKEN Flamongo Sailing team (die mit dem rosa Schnabeltier im Heckkorb und nein: es ist kein Schwein ;-)). Und einem X-332 Zuwachs aus Gelting, der Nöltinx.

Das Teilnehmerfeld beinhaltet fast alles, was der Gebrauchtbootsmarkt in Norddeutschland zu bieten hat, Kleine, große (das ist durch die Hafenabmessungen bedingt eine demütig interpretierter Begriff), alte und auch wenige neuere Boote machen immer mit. Und das sei vorweg gesagt: Unter den ersten 10 Plätzen  landen etliche kleine und etliche alte Boote.

YCLL Im Jaich Cup2019

Morgens hing noch der feucht-kühler Morgennebel über der Außenförde. Die Sonne drückte sich aber mit Macht durch die letzten Wolkenfelder und die ersten Regattasegler auf der Flensburger Förde erschienen mit kurzer Hose.

Die Langballigauer warteten irgendwo in der Suppe auf der Förde mit einem XXL-Startschiff auf, dass Clubmitglieder freundlicherweise bereit stellten und das während der Wettfahrt selten die Fragen aufkommen ließ:

„Womüssenwirdennhin?“ Die schnell und präzise ausgelegte Startlinie war ausgewogen. Trotzdem kam es am Schiff schon zu Platzkämpfen. 2 heimische Boote aus ORC 1 kamen so zwar an der favorisierten Stelle auf der Linie, dafür aber etwas später auf die Bahn, während Gast-Star Halbtrocken einfach eine kommode und vor allem freie Stelle zum Starten nahm. Die Teilnehmer suchten sich bei leicht kabbeliger See und Wind um 13 Knoten ihren Weg aus der Außenförde heraus. Es ging direkt an das Flach auf der dänischen Seite bei Kragesand, um dann hoch am Wind zur roten Tonne 2 bei Neukirchen die Förde zu queren. Von dort ging es auf einem platten Spigang die komplette Außenförde wieder rein.

Beim Spigang hatte sich die Gruppe ORC 1 schon von dem Rest des Feldes abgesetzt. Aber nicht nur die. Auch für die größeren Boote wurde auch Halbtrockens blauer Spi schon verdammt klein. Unter den Langballigauern kamen wechselnde und ungewohnte Reihenfolgen zustande. Eine Halbwindstrecke von Bockholmwik mit kurzem Anwindgang über Brunsnaes nach Nejsmölle Flak gegenüber von Holnis spülte die Flotte in die Innenförde. Code Zeros kamen raus, kamen wieder rein, Spis krängten die Boote teilweise stark. Aber totaler Kontrollverlust war nirgendwo ernsthaft zu verzeichnen. Von Nejsmölle ging es wieder platt unter Spi Richtung Tonne 8 am Eingang zu schmalen Passage bei Schidenkind und wieder direkt zurück zur „Schwiegermutter“. Unterschiedliche Wind- und Strömungstaktiken würfelten auf der Rück-Kreuz die Platzierungen noch einmal deutlich durcheinander. Wieder wurden die Crews etwas im Boathandling gefordert, als es von der Schwiegermutter bei 120-130 Grad Richtung Cafe Drei ging. Die Langballigauer X-332 Sophus durfte sich von der Geltinger Nöltinx erklären lassen, dass bei diesen Bedingungen der gute alte Spi doch noch Vorteile gegenüber einem Code 0 hat. Aber dann: Die darauf folgende Zielkreuz war von alter, kabbeliger Welle, leichtem Strom und abflauendem Wind geprägt. Wer sich bis dahin gut behaupten konnte, musste nochmal alles geben und brauchte auch etwas Glück.

Bis zum Ziel galt wieder der gute alte Spruch „If you want to finish as first, you must be at the finish first“.

Dies galt wohl für alle. Nur für Halbtrocken nicht. Der Deutsche Meister von 2017 segelte ein souveränes Start-Ziel-Sieg Rennen, baggerte Punkte für die RVS-Rangliste, und das in sehr nettem entspannten Umfeld.

Denn auch nach der Regatta konnten die Segler das dann perfekte Sonnenwetter vor dem Clubheim direkt am Fördestrand bei Bierchen, Wurst und Kartoffelsalat genießen.

Fix waren die Ergebnisse gerechnet und der neue und der alte Regattawart konnten schnell die Sieger ehren. Hier kam der Namensgeber der Veranstaltung dazu. Hans Jaich überreichte persönlich 3 Verlosungspreise mit exklusiven Übernachtungs-Gutscheinen in seinen Wasserwelten. Jeder Teilnehmer hatte die Chance, einen solchen Preis zu ergattern, ungeachtet des Wettfahrtergebnisses.

Für jeden lohnt sich so die Teilnahme an den Langballigauern Regatten: Den RVS-Ranglistenseglern, den ambitionierten Amateur-Racern, den double-handern wie auch den Familienseglern, die in einem entspannten und gesonderten Start auf die Bahn geschickt werden.

Und es lohnt sich jetzt auch für Rainer Koch. Der langjährige Regattawart aus Langballigau hat das Ruder 2018 an Stefan Voß weiter gegeben und kann jetzt endlich voll konzentriert Express segeln.

Die Ergebnisse waren noch am späten Nachmittag im Netz, Top-Bilder von Hauke Bunks kurze Zeit darauf.

Die wesentlichen Ergebnisse:

ORC 1:

  1. Halbtrocken, Knud Freudenberg, First 36.7 mod.
  2. Kuddeldaddeldu, Dieter Naujeck, Cross 31
  3. Sylva, Konstantin Neumann, Ylva

ORC 2:

  1. Alter Schwede, Uwe Berthold, Maxi 999
  2. Thiassi, Achim Schultze, Impala 33
  3. Fru Antje, Holger Jacobs und Sven Fischer, Crest 910

ORC 3:

  1. Calle Strömer, Irk Boockhoff, Ohlsen 8:8
  2. Harlekin, Helmut Andresen, Lord Helmsman
  3. Mareike A, Otto Jeschonnek, International 806

ORC 4:

  1. Lynx, Peter Moisen, Express
  2. JallaJalla, Stefan Voß, J 22
  3. Levante Sprinter, Moritz Bruns, J-80

ORC ohne Spi

  1. Carpe Diem, Claudia Thelen, Drabant 27

Double hand:

KleinesHejjejjej, Luise Jung, First 35 S5

Gesamtsieger:

Halbtrocken, Knud Freudenberg, First 36.7 mod.

Alle Ergebnisse und Zeiten hier

Alle Fotos ((C) Hauke Bunks) hier

Die Langballigauer sind ein Mitmach-Club: Wir freuen uns auf das „Mitmachen“ auch von auswärtigen Booten und Seglern bei den folgenden Veranstaltungen:

Flensburger Dunkel, Freitag, der 21. Juni 2019

(Start am Abend, Zieleinlauf voraussichtlich um Mitternacht, round-the buoys, Flensburger Förde, danach Grillen. Restwochenende frei für family and friends)

Round 8 der RVS-Rangliste

Nordstadtwerke-Cup, Samstag der 31. August 2019

Nordstadtwerke-Cup, Samstag der 31. August 2019

(2 Wettfahrten up-and –down auf der Außenförde, Brückenfest und Mega-Party)

Mehr Informationen unter www.ycll.de, Meldung bei Manage2 sail, link hier

Die ersten Mittwochabendsegler trainieren schon und wappnen sich mit Manövern gegen die Kälte. Doch schon bald wird es warm!

Neben dem Mittwochabendsegeln steht am 18. Mai schon das erste Groß- event an: Der im-Jaich Cup 2019.

Traditionell auf anspruchsvollen Bahnen rund um feste Seezeichen auf der Flensburger Förde geht es für die Regattasegler zur Sache, für die Einsteiger und „Fahrten-Racer“ in gesondertem Start mit eigener Gruppenwertung etwas ruhiger hinter den anderen her.

Danach haben wir uns

Read More

Wenn Engel reisen…!

Bei schönstem, sonnigen und frischen Frühlingswetter krante der YCLL am Samstag, 6. April 84 Boote im Rekordtempo ein.

Der Freitagabend davor wurde in Gemeinschaftsaktion für Vorbereitungen genutzt, so dass um 5:30 ein Uhrwerk-mäßiges Einkranen stattfinden konnte. Das Erste Boot hing um 6.03 am Haken. Schon um 12.26 war die Kran-Prozedur erledigt und um 14.00 die letzten Böcke in den Winterhallen verstaut.

Das Debut unseres neuen Takelmeisters Slippen, Jörg Paulsen-Worm konnte besser nicht laufen. Gemeinsam mit „Amtsvorgänger“ Torben Hansen freute er sich über durchschnittlich alle 4 Minuten ein gekrantes Boot im Wasser.

Wo läuft es bei einer vergleichbar aufwändigen Logistik noch so rund an der Küste? Die Abläufe sind eingespielt, dass Miteinander am Hafen im fließenden Verkehr läuft nahezu reibungslos und die Einschränkungen der Gewerbetreibenden werden wahrscheinlich überkompensiert durch die vielen Schaulustigen, die sich das virtuose Logistikspiel des YCLL nicht entgehen lassen wollen.

Read More

…war gestern. Denn wer neugierig und furchtlos war, der liess sich am 15. März auf die Zeitreise des Festausschusses ein und genoss den Abend. Schön, daß der YCLL einen so kreativen und unkonventionellen Festausschuss hat. Schön, daß neue Ideen so einschlagen!

Read More

am 4. April möchte Peter Weber uns vor der heißen Regattazeit für einige Regeln sensibilisieren. Vor allem die Regel 82 – Raum an der Bahnmarke – soll dabei im Mittelpunkt stehen und natürlich auch Startsituationen und andere mögliche Ausweichregeln auf der Bahn. Also runter vom Sofa und macht Euch fit für die anstehende Saison.

Bis Donnerstag Irk


Eine neue Regattasaison in Langballigau startet in perfekter Balance zwischen sportlichem Segeln, Familie und Geselligkeit. In 4 Sportgruppen und einer „unter sich“ segelnden Gruppe 5 für Boote ohne Spinnaker und double hand findest Du auf jeden Fall mittwochs Dein persönliches Wochen-Highlight, egal ob Sport- oder eigentlich „nur“ Tourensegler. Beitrag als pdf

„Tourensegler“  – Keine Vorurteile   Ja, in Langballigau wird auf sportlichem Niveau gesegelt. Und: Wir haben eine Tourengruppe, die jedem vollkommen ohne Stress und ohne Regatta-Erfahrung eine Teilnahme ermöglicht. In einem 2. Start geht es eher kommod auf die Regattabahn, nachdem alle hektischen Schreihälse schon lange unterwegs sind. Die Bahn für „Tourensegler“ ist kürzer und Du musst keinen Spinnaker ziehen. Mach mit! Dieses Format ist für jeden etwas, der mittwochs „mal raus will“. Egal ob mit Partner, Kindern oder Kumpel, egal welches Alter. Nutz das Angebot!  

Regeln Kein Stress mit Regeln. Zur Info und zum Auffrischen gibt es kurz vor dem Saisonstart eine Einweisung zum Clubabend. Komm am 4.4.2019 um 19.00 Uhr ins Clubhaus!

Meldung, ORC-Meßbrief, Ausschreibung und Segelanweisung   Melde Dich bitte schnellstmöglich über manage2sail an, da wir nur so mit Dir planen können. Melde Dich am besten gleich für alle Regatten des YCLL an. Meldung hier.   Besorge Dir schnellstmöglich einen ORC-Club Messbrief für 2019 beim DSV. Antrag und Infos hier . Beantragst Du den Messbrief zu spät, können wir Dich nicht bei den ersten Wettfahrten werten und haben leider sehr viel mehr Arbeit. Deswegen unterstütze uns bitte mit schnellem Handeln.    Beachte bitte die bei manage 2 sail zu jedem event hinterlegten Bekanntmachungen und das Bahnverzeichnis, dass Du ausdrucken und mit an Bord nehmen kannst.  

Gruppenteinteilung   Vorläufig (aufgrund angenommener Werte und erhoffter Meldungen):  

Gruppe 1: Circus, Kuddel, Sylva, Sophus, Locura, Martha Pfahl

Gruppe 2: Thiassi, Fru Antje, Alter Schwede, Calina, Wadloper, Sea Biscuit, Fillipa, Kleines Heijeijei

Gruppe 3: Harlekin, Calle Strömer, Charlotte, Vierendeel

Gruppe 4: Explode4us, Jalla Jalla, Levante Sprinter, Boot Timo, Pur Elle

Gruppe 5: Carpe Diem, Hai,    

Mittwochabendregatten   Erste Mittwochabendregatta: 10.4.  (noch ohne Wertung). Erste Mittwochabendregatta mit Saisonwertung: 24.4.2019 (Startschiff: Sophus)   Am 1. Mai findet keine Mittwochabendregatta statt. Dann hast Du aber die Gelegenheit, beim CN die Schinkenregatta mit zu segeln. Mehr Info sicher bald hier  

Startschiff Mittwochs starten wir weiterhin  mit Startschiff aus dem Teilnehmerkreis, das rotierend festgelegt wird und bei der Saisonauswertung vergütet wird (siehe Segelanweisung). Startschiffliste hier Bitte beachte Deine Beteiligung in der Startschiffliste und stelle Deinen Startschiffbeitrag zuverlässig sicher. In der Regel wirst Du durch 1-2 kompetente Unterstützer begleitet. Trotzdem sind 3-4 Crew erforderlich für eine erfolgreiche Wertung. Mach mit Deiner Crew ein besonderes Event draus!

Förde-Regatten Die Termine für die „großen“ Regatten auf der Flensburger Förde für die Saison 2019 sind festgelegt. Der YCLL bietet folgende Regatten:

Im-Jaich Cup am 18. Mai 2019 – Tages-Wettfahrt um feste Seezeichen auf der Flensburger Förde. ORCclub-Wertung. Mit Druck in die Saison starten und später bei Bier, Kartoffelsalat und Würstchen den anderen Teams erklären, warum Du vorne warst.

Flensburger Dunkel am 21. Juni 2019 – lockere Abendregatta um feste Seezeichen auf der Flensburger Förde. ORCclub-Wertung. Freitag Abend knackig segeln, heiß grillen und danach entspannt ab ins Wochenende!

Nordstadtwerke-Cup 2019 am 31. August 2019 – 2 sportliche up-and down-Wettfahrten direkt nach den Sommerferien  auf der Flensburger Außenförde mit Brückenfest, Neptunstaufe und Abendparty. ORCclub-Wertung. Saisonhighlight! Hartes segeln, hartes Feiern                   Teilweise auch mit doublehand-Wertung und Tourengruppe (ohne Spi). Weitere Regatten der anderen deutschen Verein an der Flensburger Förde: hier

Race-Tracking   Wir planen die Integration eines Race Trackers. Die Teilnahme ist freiwillig. Lade Dir dazu die Kwindoo-App herunter, installiere sie auf deinem Smartphone und lass Dein Smartphone während der Wettfahrten mitlaufen. Du ermöglichst anderen, mit Dir und Deiner Crew auf der Bahn mitzufiebern und Du kannst nach jeder Wettfahrt Dein race analysieren. Nähere Infos hierzu hier. Tutorial-Video hier  

Infos: Stefan Voss, Tel: 0461-3107060 (büro); Rainer Koch, Tel 04636- 469, regatta@ycll.de
Read More

Nach einigen Entwicklungen und Entscheidungen in den vergangenen Jahren ging es zur Hauptversammlung des Yachtclub Langballigau nicht so sehr um inhaltliche Themen, sondern ums Personal:

Der Vorstand des YCLL ist zur Hälfte neu besetzt.

Ulrike Jastrow

Ulrike Jastrow – Kassenwartin – Nach 4 Jahren Hüterin des Goldschatzes wendet sich Ulrike Jastrow einem neuen Ehrenamt außerhalb des YCLL zu.

Das Amt bleibt in weiblicher Hand: Susanne Landfester übernimmt den Posten der Kassenwartin.

Ralf Kock

Ralf Kock – Jugendleiter – Ralf Kock plant dieses Jahr eine Auszeit unter Segeln. Nachdem er in den vergangenen Jahren der Jugend des YCLL viel Struktur und ein neues Konzept gegeben hat, übergibt er den Staffelstab an einen, der am Thema Jugend noch „ganz nah dran“ ist: Paul Graeper.

Mitten im Umbauprozess der Flotte (die nun mit 420er und Feva-Jollen die Ausbildung der erfahreneren Jungsegler durchführt, für die Einsteiger aber von den Teeny-Jollen auf Optimisten umstellen wird) ist es Paul erste Aufgabe, eine kleine Opti-Flotte zu etablieren und die Einsteiger-kids mit dem neuen Material vertraut zu machen

Read More

Liebe Segelfreunde,

mir ist es gelungen einen Besichtigungstermin bei der renommierten Werft Robbe & Berking Classics in Flensburg zu bekommen. Da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist, müsst Ihr Euch rechtzeitig bei mir anmelden. Einlass ist bereits um 17:00 Uhr! Eintritt kostet 2,50 € pro Person. Anmeldung unter: boockhoff@bo-werbung.de

Viele Grüße Irk

Der Landgasthof Streichmühle – unter neuer Leitung und gleich zum Bersten gefüllt. Trotz Voranmeldungen mussten weitere Tische angebaut werden zum Regattaausklang der Saison 2018 vom Yachtclub Langballigau. Über 140 Regattasegler von der Flensburger Förde trafen sich zum Grünkohlessen, Siegerehrung und Preisverlosung des Yachtclub Langballigau. Und zu einem weiteren wichtigen Moment:

Ende einer Ära: Rainer Koch

Regattawart Rainer Koch beendet seine Tätigkeit nach 20 Jahren Aktivität für den YCLL. Standing ovations und ein fettes Geschenk, gestiftet von allen Teilnehmern zeigten, welch große Leistung Rainer für den Regattasport auf der Flensburger Förde geleistet hat. Rainer wird mit Anni eine schöne Auszeit in einer der Destinationen von im-jaich auskosten dürfen. Ein Vergnügen, daß er schon einmal hatte und das nachhaltigen Eindruck auf ihn machte.

 

Rainer wird Read More

Die Termine für die Regatten auf der Flensburger Förde für die Saison 2019 sind festgelegt.

Der YCLL bietet folgende Regatten:

  • Im-Jaich Cup am 18. Mai 2019 – Tages-Wettfahrt round-the -buoys auf der Flensburger Förde. ORCclub-Wertung.

Mit Druck in die Saison starten und später bei Bier, Kartoffelsalat und Würstchen den anderen Teams erklären, warum Du vorne warst.

  • Flensburger Dunkel am 21. Juni 2019 – lockere Abendregatta round-the -buoys auf der Flensburger Förde. ORCclub-Wertung.

Freitag Abend knackig segeln, heiss grillen und danach entspannt ab ins Wochenende!

  • Nordstadtwerke-Cup 2019 am 31. August 2019 – 2 sportliche up-and down-Wettfahrten direkt nach den Sommerferien  auf der Flensburger Aussenförde mit Brückenfest, Neptunstaufe und Abendparty. ORCclub-Wertung.

Hartes segeln, hartes Feiern 😉

Teilweise auch mit doublehand-Wertung und Tourengruppe (ohne Spi).

Die weiteren Termine auf der Flensburger Förde entnimmst Du der Übersicht Regatten Flensburger Förde 2019

Notiere und blockiere Dir die Termine  in Deinem Kalendar!

Ganz so schlimm ist es nicht. Aber wir haben am 3. November wieder unsere konzertierte Aufslippaktion erfolgreich beendet. Bei anfangs niedrigem Wasserstand, kaltem Chill-Faktor und Morgennebel liess es sich anfangs nicht gemütlich an.

Zwischen 5:30 und 19:30 wurden alle Boote per Schlepp zum Kran gezogen, von einer erfahrenen 4-köpfigen Gurtmannschaft an den Kran gehängt und über das Hafenfeld von Langballigau in den auf einem Transportanhänger bereit stehenden Bock gehoben.

Im normalen Verkehrsfluss wurde die Slipaktion auf der Zuwegung zum großen Parkplatz von Langballigau mit Einweisern, Absperrern und Logistikpersonal eingepaßt.

Während die Allgemeinheit zum Fischbrötchen, Crepe/ Waffeln  oder dem letzten Eisessen  Langballigau besuchte, lieferten wir spannendes Rahmenprogramm zum Zuschauen. 7 Zugfahrzeuge verteilten die 83 Boote auf unseren Spezialanhängern in 7 unterschiedliche Winterlagerhallen in der Nähe. Zwischendurch kam noch eines zu Wasser, weil es im Herbst verkauft wurde.

Vor unseren Hallen wurden die Boote unmittelbar nach dem Auskranen mit Hochdruckreiniger abgespritzt und dann sauber entweder in die Clubhallen oder in die fremden Hallen gefahren. Dort wurde jeder Bock vom Anhänger gehoben, auf einen Verlegewagen gesetzt und die Tonnenlasten mit Menschenkraft sauber nach Hallenbelegeungsplan auf Ihre Position gestellt. Wer dabei zuguckt, bemerkt nur ein geschmeidig laufendes Uhrwerk. Der Vorbereitungsaufwand und die Kommunikation, die dahinter steht, ist aber beeindruckend. Gelegentliche Friktionen an den jeweiligen Arbeitsstationen lassen sich dennoch nicht ganz vermeiden. Jede Arbeitsstation ist abhängig davon, daß die Abläufe in der anderen zügig laufen. Hakt es irgendwo doch einmal, zieht sich das durchs System. Wir nutzen die Zeiten für einen Kaffee und Entspannung. Denn anstrengend bleibt der Job allemal. Deswegen freuen sich alle Teilnehmer über Unterstützung von aussen, Brötchen, Kuchen und warme Würstchen (240 dieses Jahr – Danke Dietmar!)  zwischendurch.

Die Abläufe haben sich durch unseren Erwerb der Flächen vom alten team-Baumarkt deutlich verbessert. Die Boote konnten parallel zur B199 an der HaGe vorbei zum Clubgelände gebracht werden. Die Seitenstreifen dieser Trasse konnten zusätzlich zum Zwischenparken von Booten, Böcken und Ausstattung genutzt werden. Alle Clubhallen sind Read More

Tourensegler machen auch Sport. Wir haben von der diesjährigen Silver-Rudder Regatta um Fünen schon berichtet. Einige von uns sagten aus gutem Grund dieses Jahr ab.

Die Farben auf der Wetterkarte waren einfach zu ungewöhnlich… Einer von uns kam durch….das ist unser Jugendwart Ralf Kock mit seiner Havlys.

Er „finishte“ -wie SR-Teilnehmer das so schön sagen- als schnellstes Tourenboot in der Gruppe der Kleinen Boote.

Jetzt haben wir von Ralf einen für jeden Segler lesenswerten kurzen Bericht über das Sturmwochenende bekommen und was er alleine da draussen erlebt hat.

Dazu ein Video von Phasen, wo er filmen konnte. Seine übergelaufenen Schwalbennester sind gut zu erkennen; wer keine Rockmusik mag, dreht die Lautstärke einfach runter 😉

Video  

 

 

Silverrudder 2018-Bericht von Ralf:

 

 

Silverrudder 2018 auf HavLys

Mehr als ein Jahr warten hieß es für mich, um endlich mal beim Silverrudder mitsegeln zu können.

Hatte ich doch beim letzten Mal noch zuschauen müssen, weil ich bei der Anmeldung im Jahr 2016 nur um einige Stunden zu spät kam.

Doch für dieses Mal hatte ich letztes Jahr zum Stichtag quasi mit der Stoppuhr in der Hand vor dem Rechner gesessen und auf das Öffnen des Anmeldeservers gewartet. Nach ca. einer Stunde waren schon 450 Teilnehmer gemeldet, keine Meldungen wurden mehr angenommen und ich war dabei.

Und nun sollte es also tatsächlich losgehen. Endlich. Unter völlig anderen Vorzeichen, als bei der Flautenregatta des letzten Jahres. Sehr frühzeitig war klar, dass es diesmal Wind geben würde. Viel Wind…

Mir kam das Read More

Liebe Segelfreunde,
es ist eine Kiste aufgetaucht mit alten Fotoschätzen. Spannend wird es, ob ihr euch alle wieder erkennt. Also am Donnerstag, den 4. Oktober um 20.00 Uhr ins Clubhaus und einen schönen Fotoabend genießen.

Viele Grüße Irk

Auf Arthurs Anregung hin setze ich hier den Hinweis für alle. Die Berichte unserer Langtörns der letzten drei Jahre sind hier unter Fahrtensegeln, Fahrtenberichte zu finden und sollten als pdf Dateien auf den meisten Geräten/PCs lesbar sein.
Gruß
Schorsch 

Silver Rudder 2018 – für die einen das coolste Regattaevent des Jahres, für die anderen der größe Sicherheits-GAU, den man im Segelsport betreiben kann.

Beide haben Recht. 425 Boote völlig unterschiedlicher Kategorien jagen ohne Vermessungsgrenzen einhand über 1-2 Nächte rund um die Insel Fünen. Die Boote teilweise verückt  Read More

Totgesagte leben länger. Letztes Jahr gab es zum letzten mal die Hanseboot in Hamburg. Das sich da eine Lücke auftut, war Konsens. Versuche, eine Messe in Kiel zu schaffen, sind wohl gescheitert. Nun hat sich eine neue, zeitlich „knackige“ Messe formiert, die die Lücke schliesst.

Der Deutsche Boots- und Schiffbauerverband hat die Read More

Mit horizontalem Regen bzw. Hagel, Wind bis 6 Bft und einem Schleppverband, der am Ende selbst abgeschleppt werden musste, begann die diesjährige Sternfahrt der Club-Jugendabteilungen. Danach wurde es entspannter.

Am Freitag trafen sich um 16 Uhr 6 Kids aus dem YCLL mit Jugendwart Paul Graeper und den Betreuern Hans-Arthur und Andrea Graper inklusive „Muck“ als Transportschiff und Mike und Jutta Rampf mit der „South Carolina“ um gegen 17 Uhr mit zwei RS-Fevas und einem Teeny Richtung Marina Minde aufzubrechen. Gleichzeitig näherten sich auch aus Wassersleben 15 Kids mit Fevas und Lasern dem gleichen Zielort. Schon während der Überfahrt wurden die Jugendlichen Read More

Auch der Seglerverband Schleswig-Holstein schreibt einen Fotowettbewerb aus.

Es werden 12 Bilder aus allen Facetten des Segelsports gesucht, die Qualität für das Format DIN A 3 haben. Die prämierten BIlder werden für einen Kalender genutzt. Es winken Geldpreis zwischen 100 € für den 3. Plantz und 300 € für den 1.

Sendet Eure Bilder bitte bis zum 30.09.2018 im jpg-Format an die SVSH-Geschäftsstelle (info@segler.lsv-sh.de).

Mit dem Einsenden der Bilder erklärt Ihr Euch -so die Aussage des SV SH- automatisch mit der Verwendung und Veröffentlichung einverstanden.

Kein Crash, sieht nur so aus. (C) YCLL/ Bunks

…schlechtes Wetter! Das Brückenfest mit Motto „Piraten“ und der Nordstadtwerke-Cup des Yachtclubs Langballigau trotzten erfolgreich dem durchwachsenen Wetter. Grosse Clubfeier mit allen und mittendrin die Haupt-Jahresregatta des Clubs: Eine tolle Kombination, die Spass und volle Bude garantiert. Egal wie das Wetter ist. …Und so übel war es denn auch nicht!

Die up-and down Regatten verliefen bilderbuchmäßig direkt vor dem Hafen von Langballigau und die Besucher konnten von der Mole aus unmittelbar die Platzierungskämpfe und die gelungen -und die weniger gelungenen- Manöver der Crews am Luv-Fass der Bahn hautnah miterleben und mitfiebern.

Thiassi und Elixier (C) YCLL/ Bunks

Der grosse Feiertag des YCLL begann schon mit dem Seglerfrühstück im Festzelt, sozusagen die kleine Party vor der Party. Den Bauch voll mit Brötchen und Spiegelei trafen sich die Crews von 26 Schiffen im Vorzelt des YCLL-Clubhauses am Tresen, wo Rainer Koch unter der Piratenflagge in launiger Art die relativ einfachen Erläuterungen zu den anstehenden 2 Wettfahrten gab. Gut verteilt auf 4 starke Startgruppen trafen die ORC-Club Segler mit den Crews der Read More

Liebe Segelfreunde,

auch in diesem Jahr hat der Festausschuss wieder so einiges auf die Beine gestellt und lädt zum Brückenfest am 25. August ein.
Das Motto lautet dieses Jahr: PIRATEN-PARTY

Wir freuen uns auf eine große Party mit vielen bunten Gästen
Euer Festausschuss

P.S. Und denkt bitte daran, Euch verbindlich zum Essen unter festausschuss@ycll.de anzumelden

 

Am 28. Juni fand in Langballig auf Einladung der Orts-CDU und ihren Vorsitzenden Kurt Brodersen ein Dorfgespräch zum Thema Hafen Langballigau statt.

Unter Beteiligung des Hafenbetreibers, des Yachtclubs sowie private und öffentliche Vertreter des Umweltschutzes (Herr Kobarg, LLUR und Herr Biel, Umweltschutzverein Langballigau) kam die CDU Ortsfraktion zu einem ungewöhnlich konstruktiven und zielführenden Gespräch unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit zusammen.

Nachdem die positiven Entwicklungen der Infrastruktur des Hafens durch den Geschäftsführer Fa. IM Jaich, Hans Jaich dargestellt wurden, ging es gleich zur Sache. Michael Rampf,  1. Vorsitzende YCLL, verdeutlichte die dramatische Entwicklung des Sedimenteintrags durch die Langballigau in den Hafen und Hafenvorbereich von Langballigau. Bei entsprechenden Wind- und Wetterlagen bildet sich durch Sandaufwirbelungen eine bräunliche Brühe im Bereich in und vor der Langballigau, die an das Missippi-Delta erinnert. Doch es geht nicht um die Optik: Geschäftsführer IM Jaich erklärte wie die Read More

Der besondere Reiz der Flensburg Dunkel Regatta des Yachtclub Langballigau ist natürlich, dass man in die Dunkelheit reinsegelt, ohne sich den Stress  und Schlafentzug einer Nachtregatta anzutun. Dass man danach im Dunkeln bei Bier  und Grillfleisch noch zusammen am Strand von Langballigau sitzt, ist eine weitere gesellige Besonderheit, die genauso gut passt, wie das das Segelwochenende trotz bereits absolvierter Regatta noch voll zur Verfügung steht.

Diesmal präsentierte sich die Veranstaltung eher als Edles Helles.

Und das lag am Wind… Häufig war es in Read More

Stefan hat vom Start zur Mittwochabendregatta am 13.6. ein Video gemacht.

Am Freitag abend, den 15.6. beginnt mit Glück ein ebenso schönes Wochenende, wie die letzten Wochen. Vor der Familientour wird aber noch einmal kurz die Förde gerockt! Der YCLL startet seine traditionelle Romantikreise in die Innenförde: Aktuell 35 Meldungen, 5 in double hand!

Abenddämmerung-segeln unter sportlichen Bedingungen über den Abend, ganz entspannt mit Känguruhstart auf die Bahn kommen und um feste Seezeichen segeln.

Danach ran an den vorgeheizten Grill, essen, trinken, Spaß haben….und danach noch das ganze Wochenende geniessen. So geht Regattasegeln im YCLL!

Wir freuen uns auf Dich und zahlreiche andere Teilnehmer von der Förde und Süddänemark!

Von der J22 bis zur grossen X-412 „Wuchtbrumme“ ist alles dabei. Drei ylva starten als Einheitsklasse. 5 „double hand“ Teilnehmer nutzen die Chance, mit kleinster Crew mit zu segeln und 2 Boote segeln ohne Spi. Die Schwelle, mal auf einer Regatta teilzunehmen könnte niedriger kaum sein.

Info und Meldung hier

Plakat Plakat-Nachtregatta-2018

Die Freunde vom Graasten Sejlklub habe uns die Brückenöffnungszeiten bis zum 31. Oktober übermittelt.

Die Brücke in Egernsund öffnet Read More

Schorsch und Mo sind wieder auf langer Tour und gucken mit Melfina in Ecken, wo berufstätige Urlaubssprinter keine Muse zu finden.

Der Ostwind hat die Planung verhagelt. Plan B: Jütland hoch, Anholt, kurze Unterbrechung und dann Norwegen.

Ihr erster Bericht ist Read More

Flensburg ist Meister! Ja, auch im Handball, ist schon klar… . Aber das ist ja nur 2004 und dieses Jahr.

Bevor die SG Flensburg Handewitt am Sonntag Deutscher Meister wurde, stand der Meister in Langballigau schon ein Tag früher fest. Vor Langballigau auf der Aussenförde ist das eben der Standard.

27 Schiffe gingen bei gnadenloser Sonne und schwacher Brise vor Langballigau an den Start, nachdem Wettfahrtleiter Rainer Koch die Segler aus allen Ecken der Förde und Süddänemark in den Ablauf des wind- und stromtechnisch anspruchsvollen Regattatag eingewiesen hatte.

Mediterane Atmosphäre schon beim Auslaufen. Noch an der Regattatonne war die Luft schwanger von Sonnencreme und die eingespielte Startschiffcrew um Fiede Mers legte trotz der schwierigen Verhältnisse eine saubere Startlinie aus. Gesegelt wurde eine sehr up-and down ähnliche Bahn Richtung Osten nach Kragesand, zurück durch die gesamte Aussenförde unter Spi durch ein Gate bei der Startlinie mit Rundung von Tonne 4 Holnis-Drei und Abstecher zur Regattatonne Bockholmwik. Von dort verlief die Bahn entlang dem Flach mit Kreuz zurück zum Gate, wo letztlich dann aufgrund der wackeligen Windbedingungen nach einer trotzdem anspruchsvollen und ausgiebigen Wettfahrt gezeitet wurde.

Das der YCLL gute Wettfahrten in lockerer Atmosphäre ausrichten kann ist mittlerweile so bekannt, daß vor Langballigau nicht nur zahlreiche ORCclub-Segler an den Start gingen, sondern mit Albin Express und Ylva jeweils zwei Einheitklassen eine eigene Wertung austrugen. Auch für reine Familiencrews gab es mit der gesonderten doublehand-Wertung beste Möglichkeiten, Regattaluft zu schnuppern, auch wenn in dieser Wertung einer (Joy, Henning Sonnenberg), singlehand an den Start ging und performte. Roger Pilz vom FSC kam Read More

http://nordseewoche.org/

Stiller Erfolg: Dogmatix wieder mit der Nase vorn

Rund Skagen Race ist etwas für stille Sieger. Die Teilnehmer kommen zeitlich so verschoben in Kiel an, daß sich alles relativ schnell verläuft. Wem die goldene Stunde geschlagen hat, das findet sich dann nach Ablauf der Zeitbegrenzung erst. Und so ist und bleibt das Rund Skagen race ein gutes Stück auch der Kampf mit sich selbst.

Stefan Voß/ Dogmatix: Nicht ganz so unsere Dogmatix, die sich die gesamte Strecke ein packendes Duell mit Ihren Gruppenteilnehmern ONEspirit und static electric geliefert hat. Zwei ähnliche Boote, eines, die ONE spirit ein Bootstyp, der so hervorragend in die Vermessungsregeln passt, daß diese Boote derzeit als unschlagbar gelten (Italia 9.98). Die andere vom gleichen Hersteller (X-Yachts), eine Nummer größer, eine Nummer heisser; eine X-36 Sport. Das Ziel von Stefan konnte nur sein: Kontakt nicht abreissen lassen! Und das ist ihm Read More

Ein Hammer-Wetter zog eine grosse Gruppe Langballigauer Pfingstsamstag nach Mjels Vig auf Nordalsen.

Glücklich über den frei gebaggerten Hafen passten alle Boote ohne Probleme hin. Jörgen-Peter und Greta Jörgensen hatten die Pfanne dankenswerter Weise ausgerichtet; Horst und Helga Stüven kompensierten ihr Fehlen mit einer großzügigen Getränkespende. So geht Gemeinschaft! Danke!

Jede Schiffsgröße war dabei und dieses Jahr sogar zwei Mädchen aus der Jugendgruppe mit einem 420er, die schon freitags in Dickschiff-Begleitung bis in die Dunkelheit nach Read More

Nordsee-Woche 2018 auf Helgoland: Das besondere Thema ist -immer wieder- Strom und Gezeiten. Und so sahen sich mit Havlys nach langem fight auf der Rund Helgoland Cup aufgrund von Problemen bei der Stromnavigation auch ein Langballigauer in einer Gruppe wieder, in der die Ergebnisliste letzten Endes durchgängig „Did not finish in time“ auswies.

Ralf berichtet:

Gestern sind insgesamt 15 Boote exakt unserer (falsche) Bahn gesegelt und wurden deswegen disqualifiziert. Von diesen 15 Booten waren wir nach ca 20 SM immerhin Zweiter.
Egal, wir hatten einen fantastischen Segeltag und waren der großen Gruppe der Disqualifizierten ganz vorne dabei… 😉“

Nachdem sie den Ausrüstungscheck für Rund Skagen hinter sich gebracht haben, sind sie -ausserhalb der Wertung- zeitgleich mit dem Feld der offiziellen Teilnehmer gestartet.

Aktuelle Position von Ralf: Standort aktuell  . Zur Zeit befindet er sich auf der Strecke zwischen Helgoland und Blaavand zwischen Höhe Röm und Esbjerg.

Für Dogmatix- Stefan Voss lief es Read More

Last call for Pfingstpfanne! Heute Abend satteln die ersten die Hühner und auf geht´s Richtung Alssund. Wir treffen uns am Samstag Nachmittag in Mjels Vig. Jörgen berichtet, daß um die Steganlagen gebaggert worden sein soll und man jetzt auch mit Kielschiffen wieder dichter unter Land in die Boxen kommen kann. 2 unserer Mitglieder wird das nicht berühren, denn aus unserer Jugend werden 2 Mädchen die Tour sportlich im 420er absolvieren (!).  Mehr Info zur Veranstaltung hier.

Während wir im Heimatgefilden unserem Vergnügen nachgehen, „geben“ sich 2 unserer Mitglieder echtes Offshore segeln. Wenn auch bei Leichtwindprognose. Segelmacher Stefan Voss nimmt mit seiner Dogmatix am Rund Skagen Race teil. Zum wiederholten Male. Es gab Rennen, die unter schweren Wetterbedingungen verliefen. So schlimm wie Read More

Wir trauern um Klaus Köster

Klaus Köster ist am 07. Mai 2018 im Kreise seiner Familie in Henstedt-Ulzburg im Alter von 81 Jahren verstorben.

Klaus hat als langjähriges Vorstandsmitglied die Geschicke unseres Verein maßgeblich mit betreut. Für seine Verdienste um den YCLL wurde er 2013 zum Ehrenmitglied ernannt.

Wir verlieren in ihm einen allseits beliebten Clubkameraden und geachteten Ratgeber.

Wir werden ihn in ehrenvoller Erinnerung halten.

(C) T. Frost

Dieses Jahr geht es nach Mjels Vig/ Nordalsen. Treffen dort am 19. Mai um 16:00

 

Greta und Jörgen … Read More

Alles rund! Was die Taktung angeht, macht dem YCLL keiner etwas vor. 82 gekrante Boote zwischen 6:00 und 13:27 am Samstag, den 14. April. Das sind deutlich unter 6 Minuten pro Boot. Alle Boote wurden von unterschiedlichen Stellen im Amt Langballig herbeigefahren und standen teilweise in 4er Formation am Hafen von Langballigau zum Einkranen bereit. Eine tolle Truppe funktionierte in den Lagerhallen, auf dem Transportweg und in unterschiedlichesten Funktionen am Hafen wie ein schweizer Uhrwerk. Gutes Wetter trieb die Ausflügler nach Langballigau, aber auch dieser Verkehr konnte geschmeidig eingepaßt werden. Großen Anteil hieran hatte Read More

Nach langem Winter geht die Segelsaison an der Flensburger Außenförde wieder los. Mit double hand Wertung und Tourengruppe finden sportliche Segler und kleine Familiencrews beide Spaß.

Unsere Saisonplanung für 2018 ist bereits abgeschlossen und die Termine für Eure Saisonplanung stehen fest. Weiterhin besteht für kleine Crews und Familien die Möglichkeit zur Teilnahme in Read More

Liebe Segelfreunde,

zum Monatstreffen am 5. April, also kurz vor der Segelsaison, möchte Henning Euch für den Notfall an Bord und an Land noch einmal mit dem “Defi“ und mit der Herzrhythmusmassage vertraut machen. Ebenfalls an diesem Abend wird Stefan uns ein paar Tricks zu Segel- und Masttrimm verraten.
Nutzt die Gelegenheit und bereitet Euch für die Saison 2018 vor. Rechtzeitiges Kommen garantiert die besten Plätze!

Also runter vom Sofa und ab ins Clubhaus!
VG Irk

Voll die krasse Party? Nö! Herrlich festlicher Clubball? ….Njein

Super Clubfest? Ganz klar!

Es heisst daher auch ganz funktional „Dinner & Tanz“. Am Samstag Abend zeigte der Festausschuss einmal wieder, wie entspanntes gutes Feiern in Langballigau geht. Wer Angst vor formellem steifen Festen in Ballkleidern aus dem letzten Jahrhundert hatte: Fehlanzeige! Wer Angst vor schrecklich lauter Musik und lärmenden Horden hatte: Ebenso!

Zwischen 14 Jahre und irgendwo nahe der 80 vergnügte sich allerbest in der Strandterasse in Langballigau nahe unserer Heimatstege. Weit entfernt von Segel-Sommerwetter genossen wir ein perfektes Menü – à la minute von Oliver Kurth-Voss aus der Küche geschafft (wie schaffen die das eigentlich, diese Massen gleichzeitig mit perfekt gegartem Essen zu versorgen?) und unter warmherziger Versorgung von Toni und Co füllten wir die Strandterasse voll aus. 

Voll? Nicht ganz. Ein Read More

Die Bude gerammelt voll – der Hunger der Segler in LA nach Segeln scheint groß zu sein. Sitzplätze gab es denn im Clubhaus des  YCLL am Donnerstag Abend nicht mehr.

Schorsch und Mo zelebrierten über 2 Stunden ein spannendes Feuerwerk an Bildern über ihre preisgekrönte Read More

Grünkohl und Landgasthof Streichmühle

Vor der Jahreshauptversammlung konnten wir wieder den traditionellen Grünkohl geniessen Mit einem weinenden Auge schmeckte der  dennoch wieder super. Grund zur Traurigkeit bietet aber der Umstand, daß Lena und Peter Holst den Landgasthof Streichmühle verlassen werden. Wir hoffen auf eine gute Fortsetzung und ebenso nette wie engagierte Pächter für das kommende Jahr.

Volles Haus

Satzungsänderung

Nach einem Jahr Aufschub hat die Jahreshauptversammlung am 23.2.2018 im Landgasthof Streichmühle nahezu einstimmig die Überarbeitung der Satzung beschlossen, die „in die Jahre“ gekommen erschien und einige Aspekte ungeregelt erscheinen liess. Nach langen Vorbereitungen und Erörterungen bereits im Vorfeld der Abstimmung bestand Konsens über die neue Fassung. Diese wiederum stärkt noch einmal den Gedanken der Solidargemeinschaft innerhalb des YCLL, der von gegenseitiger Unterstützung und gemeinschaftlicher Erledigung der Aufgaben geprägt ist. Der Vorstand erhielt vor-, während- und nach der Veranstaltung breite Unterstützung für diesen mit Nachdruck betonten solidarischen Kurs.

 

Ehrungen für Schorsch und Moritz mit Melfina

Moritz und Schorsch mit Melfina in den Schären

Besondere Erwähnung galt Schorsch Hüttl und Moritz, die den Fahrtenseglerpreis für ihre Ostsee-Rund Tour nach Turku und durch den Göta-Kanal mit der kleinen Melfina erhielten.

Mitglieder  – Freude und Sorgen

3 neue Mitglieder konnten vorgestellt werden und 9 fördernde Mitglieder konnten in den Stand der aktiven Mitgliedschaft überführt werden. Dennoch stiegen nicht nur dem Schriftführer Jochen P. Kunze bei einer statistischen Analyse der Entwicklung der Mitglieder und Altersgruppen die Sorgenfalten auf die Stirn. In den kommenden 20 Jahren ist zu erwarten, daß bei gleicher Dynamik der Mitgliederentwicklung doppelt soviel Bootseigner über 65 Jahre im Club aktiv sind, wie „mittelalte“ von 42 bis 64 Jahren. Die Auswirkungen auf die Bewältigung der gemeinschaftlichen Aufgaben steht damit in Frage.

Verbesserungen der Infrastruktur

Positiv die Entwicklung der Infrastruktur des Clubs: 2. Vorsitzender Irk Boockhoff berichtet, daß die für den Club wichtigen Verkehrsflächen des ehemaligen team baucenters in Langballig zu Eigentum erworben werden konnten und nun langfristig einen reibungslosen Ablauf des Verkehrs zum Auf- und Abslippen sichern. Die projektierte Badebrücke an der Westmole des Hafen steht kurz vor der Umsetzung. Hafenbetreiber Jaich hat bereits mit der Sanierung der WC-Räume im Westteil des Hafens begonnen .

Jugend – Größer, schneller, weiter!

Taufe des neuen 420er mit der NOSPA

Eine positive Entwicklung zeichnet sich in der Jugendabteilung ab. 4 Mitglieder mehr und einen neuen lebenserfahrenen und qualifizierten Trainer stellen eine gute Ausgangsbasis das. Ralf Kock macht aber auch klar:

Wir brauchen DICH zur Vervollständigung unserer Trainergruppe.

SBF und Interesse reichen. Hilf mit, unsere Lütten mit nach vorne zu bringen!

Der Bootspark der Jugendgruppe hat eine nachhaltige Verjüngungskur erhalten, die noch nicht abgeschlossen ist.

RS Feva – frisch eingetroffen

Mit einem neuen 420er (Dank an die Unterstützung durch die NOSPA), 2 RS Feva-Jollen  (Dank an eine private Stiftung), einem neuen Motor für die Ausbildungsjolle Elfriede (Dank an Hafenbetreiber im-Jaich) ist die Hardware der Jugendabteilung massiv verbessert worden. Die VR-Bank Flensburg-Schleswig unterstütze die YCLL-Jugend mit einem substantiellen Beitrag zur Finanzierung der Kosten eines professionellen Trainerlizenz C – Segeltrainers.

Regatten

Die Regattaaktivität läuft ebenfalls auf hohem Niveau mit 30 Booten mittwochs am Start, leider derzeit aber ohne ständigem Startschiff. Die Lösung ist bis auf weiteres  ein gutes Karussel-Modell unter den Teilnehmern, daß die hohe Qualität der Linienstarts auch mittwochs in Langballigau sichert. Regattawart Rainer proklamiert seinen Ausstieg zur Saison 2019. Entweder bekommen wir ihn und Anni noch zum weitermachen überredet, oder wir müssen ernsthaft jemanden finden, der diesen wichtigen Aspekt des YCLL-Lebens am Leben erhält.

Die Nord-Stadtwerke bleiben als Hauptsponsor auch in 2018 engagiert. Viele weitere Sponsoren, wie auch Firma Jaich sorgen für eine gute Ausstattung der Regatten und den familiären Rahmen mit guten Feiern, Verlosungen und Essen& Trinken.

4 Mitglieder nahmen am Silver Rudder 2017 teil. Weitere Erfolge gab es für unsere Mitlgieder Uwe Berthold, Helmut Andresen/ Patrik Meyer, Claudia und H.C. Erichsen und Hans-Arthur Graeper bei Cappy Cup, Schinkenregatta und Kongelig classics für YCLL-Mitglieder.

Alles in guter Ordnung

Hafen- und Slipbetrieb laufen in gewohnter hervorragender Weise.  Mit Genugtuung und Beifall nahm die Versammlung den Bericht über die solide Haushaltslage zur Kenntnis. Die Finanzen sind trotz weitreichender Investitionen im abgelaufenen Jahr in guter Verfassung, für die anstehende Dachsanierung der westlichen Bootshalle sind Rücklagen vorgesehen

Bevor es Mitte April endlich wieder auf das Wasser geht, bietet sich am 10. März noch eine Abwechslung im Sportbereich: Der Festausschuss hat eine Tanz-Veranstaltung mit Dinner auf die Beine gestellt. Kein abgehobener Clubball, sondern eine echte Tanzveranstaltung der Freude. DINNER & TANZ

Wo? Ganz praktisch Read More

Bei Bilderbuch-Frostwetter, knackigem Sonnenschein und ruhigem Wetter platzte das Clubhaus des YCLL am 7. Januar wieder aus allen Nähten. Draussen Punsch von Dirk Landfester (vom  Faß), drinnen Würstchen, Berliner, Kaffee, Sekt und andere Getränke satt und eine nette Atmosphäre liess das erste Treffen der LA-Segler zum vollen Erfolg werden.

  
Die meisten bemerkten anfangs gar nicht bewusst, was sich noch geändert hat: Die Read More

Der Liegeplatzantrag für die kommende Segelsaison 2018 ist „fällig“. Wenn Du als Mitglied des YCLL einen Liegeplatzantrag stellst, muss dieser vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original  bis zum 20. Dezember 2017 bei uns eingehen. Kopien und Online-Anträge können wir nicht bearbeiten und führen nicht zu einem Liegeplatz. 

Liegeplatzantrag


Read More

Die ersten Clubtermine können bekannt gegeben werden:

 

Und hier mehr Bilder von der Preisverleihung am 10.11. –>

Read More

Der Aufnahmeausschuss hat am Dienstag getagt. 3 Mitglieder wurden in den Club neu als fördernde Mitglieder  aufgenommen. 9 Fördernde Read More

Hast Du es auch schwer, sinnvolle Weihnachtsgeschenke für Deine Lieben zu finden?

Mit großer Freude haben wir zum Ende der Segelsaison weitere Neueinsteiger in der Jugendarbeit verzeichnen können. Diese positive Entwicklung gibt den Anlaß, auch das Material für unsere Jugendarbeit weiter zu entwickeln. Der Vorstand konnte durch eine sehr großzügige Spende zur Jugendförderung im Wassersport eine erste neue Ausbildungsjolle für unsere Jugendlichen mit Slipwagen und Strassentrailer erwerben. Dies ist der Anfang einer Erneuerung unseres Bootsparks. Es handelt sich um eine RS Feva Jolle. Mit dieser können die Jugendlichen nicht nur unkompliziert und leicht segeln lernen. Die Jolle ist gleitfähig, rasanter, bietet einen modernen Gennaker und damit alles, was späteres Leistungssegeln ausmacht. Mehr Info hier Read More

Der Aufnahmeausschuss tagt zu seiner jährlichen Sitzung am 7. November. Wer die Gelegenheit nutzen möchte und die Mitgliedschaft beantragen oder vom Status des fördernden Mitglieds in den eines aktiven wechseln möchte, meldet sich bitte kurzfristig bei uns. Bitte beachtet die neuen Gebührenvorteile für Partner und die Gleichbehandlungsregelungen für fördernde Mitglieder die 2 Jahre und länger einen Liegeplatz nutzen konnten, gegenüber aktiven Mitgliedern, ferner die möglichen Zahlungserleichterungen zur Aufnahmegebühr (neue Gebührenordnung hier)

Anträge auf Mitgliedschaft findest Du hier.

Vielen Dank an alle Helfer!

Unser Herbst-Slippen 2017 ist, bis auf wenige Ausnahmen, wieder einwandfrei abgelaufen.

Auch wenn der Wasserstand und das Wetter kurzzeitig gegen uns waren, haben wir am Samstag zwischen

05.15h und 19.30h 85 Boote:

bewegt, gekrant, transportiert, gewaschen und unfallfrei eingeparkt. Read More

Die Segelsaison nähert sich ihrem Ende und wir müssen die anstehenden Arbeiten gemeinsame anpacken. Wir freuen uns auf Deine aktive Mithilfe. Bitte beachte folgende Termine:

  • 13. Oktober: Slipvorbereitung
  • 14. Oktober: Aufslippen.

Bitte beachte hierzu die näheren Informationen und die Arbeitseinteilung in Read More

Langballigauer gehören zu den Durchhaltern. Die Aktivität des YCLL bei Regatten ist immer gut gewesen. Dieses Jahr nicht nur auf der Förde, sondern mit 4 Teilnehmer auch beim Ironman der Segler, dem Silver Rudder 2017, das dieses Jahr von Svendborg aus im Uhrzeigersinn um die Insel Fünen ging. Die Zahl der deutschen Teilnehmer ist hoch. Mit Peter Kohlhoff und seiner bildhübschen „Gloria“ gab es auch einen schleswig-holsteinischen Gruppensieger, obschon von über 400 gestarteten Booten bei sehr wenig Wind nur 130 durchs Ziel kamen. Die Veranstaltung ist völlig überfüllt, schon ein Startrecht zu ergattern ist eine Aufgabe. Und so ist der Hafen von Svendborg vor und nach dem event fast trocken gelegt. Aber nicht von Rennziegen. Sondern ganz überwiegend von ganz normalen Fahrtenbooten und vielen Kleinbooten.

Manche konnten schon gar nicht richtig starten. Unserem Thorsten Read More

Auch 2017 war der YCLL erneut vertreten bei den Kongelig Classics, einer Regatta klassischer Yachten von Flensburg nach Apenrade. Bei insgesamt ca. 60 teilnehmenden Schiffen hat Hans-Arthur Graeper mit seinem 55 Jahre alten LA-Kreuzer in seiner Klasse bei 8 Schiffen den 3. Platz erreichen können, und das, wie er sagt,  „einhand“, bei doch recht kräftigem Wind. In Erinnerung an die erste Read More

Liebe Segelfreunde,

zum Monatstreffen am Donnerstag, den 5. Oktober, wird es richtig heiß. Vor der Clubhalle in Langballig wird zusammen mit der Feuerwehr eine praktische Feuerlöschübung abgehalten und es werden Vorsichtsmaßnahmen an Bord besprochen. Jeder bekommt die Chance, selbst mal mit einem Feuerlöscher, ein Feuer zu löschen. Ich freue mich auf reges Interesse, denn dieses Thema geht uns alle an.

Viele Grüße Irk Boockhoff

Kaum eines dieser Boote paßt in den Hafen von Langballigau. Sehen tut man sie meist nur in großen Häfen oder wenn sie einem auf dem Wasser die Sonne oder den Wind beim Vorbeirauschen nehmen: Die Rede ist von den finnischen Swan Yachten aus Pietassari. Doch was haben diese Boote dann mit dem YCLL zu tun?

Alle zwei Jahre treffen sich die Swans zum Stelldichein in Flensburg und nutzen die Fördewoche des FSC für ihren SWAN Baltic Sea Challenge. Dieses Jahr mit besonderer Aufmerksamkeit, hat die Agency von Nautor Swan doch jetzt einen neuen Inhaber. So reiste sogar eine Swan aus Finnland an und reihte sich in die 16-Boote Riege der deutschen und dänischen Swans ein. Eine weitere kam vom Mittelmeer hoch nach Flensburg.

Große Boote brauchen Crew. Und Langballigauer Read More

Moritz Bruns und Chris Lehuniak (vom Odinfischer) gelang mit starker weiblicher Unterstützung (Lena Svensson und Lena Fetting) ein sehr gutes Ergebnis beim Kräftemessen der J-80 Klasse auf der Danish Open in Kopenhagen. Das FRS Racing Team kann sich nach 10 Wettfahrten bei sehr wechselnden Wind- und Strombedingungen über einen hervorragenden dritten Platz bei den J80 Danish Open freuen. Das Team der roten J80 konnte sich bei den ersten 6 Wettfahrten, deutlich von den meisten der 16 Teilnehmer absetzen und erreichte am Samstag Read More

Liebe Segelfreunde,

ab sofort kann der neue YCLL-Kalender für 2018 bestellt werden. Er wird zum Selbstkostenpreis von 12,- Euro in limitierter Auflage von 50 Stck. angeboten und kann vorbestellt werden unter 0172 9819281 oder boockhoff@bo-werbung.de

Viel Spaß und viele Grüße
Irk Boockhoff

Taufpatin F. Jung und I. Koch mit Björn Clausen von der NOSPA und Jugendwart Ralf Kock

Anlässlich des traditionellen Brückenfestes des Yachtclub Langballigau mit der berühmt-berüchtigten Neptunstaufe fand am 15. Juli auch die Taufe der neuen 420er-Gleitjolle statt, mit der die wachsende Riege der erfahreneren Segel-Jugendlichen auf das Wasser gehen kann.

 In Begleitung des Vertreters der Nord-Ostsee Sparkasse, Björn Clausen wurde Read More

Nord-Stadtwerke-Cup und Brückenfest in Langballigau am 15. Juli

Brückenfest und große offene Jahresregatta – seit Jahren eine optimale Kombination beim YCLL. Dieses Jahr mit einigen Neuerungen… Da wäre das erste mal der neue Hauptsponsor für unsere Regatta: Die Nord-Stadtwerke sponsoren den gleichnamigen Nord-Stadtwerke-Cup.

Schon am Freitag kamen die ersten auswärtigen Segler und bestaunten, wie abends die Langballigauer „Partymeile“ wuchs und sich gleichzeitig langsam Hawaii-Flair ausbreitete. denn dieses Jahr folgte das Brückenfest -auch eine Neuerung- einem launigen Motto.

Regatta-Frühstück

Ordentlich „Butter bei die Fische“ gab es für die Crews beim Regattafrühstück im Festzelt mit Ei und allem, was ein Frühstück wertvoll macht.

 

Nord-Stadtwerke Cup

Am nächsten Tag zeigte Regattawart Rainer Koch und die Wettfahrtleitung um Startschiff-Crew Fiete Mers, was Routiniers auch Read More

Vom 07. – 09. Juli 2017 veranstaltete die Jugendabteilung des YCLL in einem
Gemeinschaftsprojekt mit dem SSF-H, dem WVG und dem Club Nautic eine Sternfahrt
nach Schausende. Aus unserer Jugendgruppe waren immerhin 9 Kinder und vier
erwachsene Betreuungs- und Begleitpersonen dabei.
Am Freitag ging es bei Flaute um kurz nach 16 Uhr mit einer kleinen Flotte von vier Teeny-
Jollen los, die vom Trainerboot „Petterson“ und der SY „HavLys“ in Schlepp genommen
wurden. Kurz nach der Umrundung von Holnis hatte Read More

Mal gemütlich Mittwochabendregatta segeln? Es kann auch mal heftig zur Sache gehen bei den Regatten auf der Aussenförde. Am 12.7. war mal wieder so ein Tag. Normalerweise hat niemand Zeit und Möglichkeit, dann auch noch Bilder zu machen. Doch auf einem kleinen alten Boot, das zudem noch ganz vorne mitfährt, da gibt es einen….

Irk hat schöne Bilder von der Mittwochabendregatta am 12. Juli hochgeladen…..hier

Kurzer Hinweis: Keine Angst;  es ist niemand zu Schaden gekommen. Aber Adrenalin war teilweise etwas mehr in der Luft.

Ergebnisse hier:

 

Schlag auf Schlag reihen sich die Clubveranstaltungen aneinander. Wir freuen uns als nächstes auf das Brückenfest am 15. Juli mit dem diesjährigen Motto „Hawaii-Party“, zu dem traditionell auch unsere Jahreshauptregatta stattfindet.

Beginnend mit einem gemeinsamen Seglerfrühstück für alle geht der Tag für die Kleinen mit Spiel Parcours, Hüpfburg und später eine Spaßregatta (beachte Teilnahmebedingungen unten)  los. Der Spiel -Parcours für „die Grossen“ ist dann draussen schon gewesen. Wir rechnen mit 2 heissen Up-and down Wettfahrten vor dem Hafen in Langballigau und guter Beteiligung unserer Freunde von der Flensburger Förde und dabei auch den dänischen Vereinen.

Viele konnten sich schon vergewissern, was für eine Stimmung auf dem Wasser und im Hafen wir haben. Nicht zuletzt wegen der hohen Prominenz, die zu Gast ist.

Ab ca. 17:00 erwarten wir wieder Neptun zur Taufe, ein Gaudi, der weit über die Grenzen der Aussenförde bekannt ist. Später im Festzelt erwartet uns neben Musik von DeeJay Wolle die Siegerehrung und Tombola für alle anwesenden Regattateilnehmer neben dem traditionellen Rundstück warm

Programm vom Brückenfest2017

Teilnahmebogen und Haftungsregelungen Spaßregatta

Meldung und Meldeliste zu Nordstadtwerke Cup

Ergebnisse Regatta

Nach entsprechender Information von Hans Jaich teilen wir Euch mit, daß Ihr mit der Jahreskarte und dem Jahrsaufkleber von im-Jaich als Clubmitglieder des YCLL auch die Vorteile der anderen im-Jaich Lieger nutzen könnt. Der Aufkleber ist vorne sichtbar am Mastprofil aufzukleben. Da die Versendung an die Clubmitglieder logistisch sehr aufwändig ist, könnt Ihr Euch beim Hafenmeister in Langballigau Karte und Aufkleber besorgen. Ein Kontingent liegt zur Zeit aber auch Read More

Die Flagge der Vereinigten Staaten wehte über dem beschaulichen Hafen  von Langballigau. Besuch von Donald Trump hatten wir glücklicherweise nicht. Die Nachrichten aus USA werden stattdessen endlich einmal positiv durchbrochen. Der YCLL hatte einen netten Besuch aus den USA. Nicht direkt aus LA, was sich ja anbieten würde, schliesslich nennen wir unseren eigenen Strand ja bescheiden und zurückhaltend gerne mal „LA“. Dafür aber aus direkter Nähe: Wir bekamen Besuch vom Read More

Was am Freitag aufgrund der Sturmwarnung nicht klappte, sollte wenigstens im Kleinen nachgeholt werden. Das Flensburger Dunkel wurde im Rahmen der Wertung der Mittwochabendregatta am 21.6. zumindest gefühlt nachgeholt. Wettfahrtleiter Rainer Koch hatte Känguruh-Startzeitlisten vorbereitet und versammelte die Crew von 26 Booten um 18:00 vor dem Clubhaus. Von solchen Teilnehmerzahlen träumen viele. Der Start erfolgte in einem kurzen Gate zu einer für jedes Schiff entsprechend seiner Handicap-Berechnung festgelegten Zeit. Wenn alle Boote entsprechend der Berechnung ideal gesegelt hätten, hätten also alle gleichzeitig im Ziel ankommen müssen. Ein spannendes Startverfahren, daß sehr leicht nachvollziehbar werden lässt, wer am Ende gut gesegelt hat und wer nicht so.

Wider der Ansage wehte draussen auf der Förde doch ein Read More

…in der Luft. Herrliches Grillwetter, Musik im Hafen bei Odinfischer, Hafen gerammelt voll und draussen fegen Windböen bis 10 Beaufort über die Förde. Auch wenn der Alte Schwede es vormachte und bei diesen Bedingungen für eine Runde im Flensburger Innenhafen trotzdem rausfuhr – zum Start einer Regatta Read More

Auch ein kleiner Schauer konnte die Mitglieder des YCLL nicht daran hindern, die Pfingstpfannentour in großer Runde 2017 zu geniessen. Gleich um die Ecke konnte zwar leider die erhoffte Gelegenheit nicht genutzt werden, daß die Jugendlichen „auf eigenem Schwert“ mit kamen. Aber trotzdem waren viele Jugendliche und „ältere“ bei der Pfingstpfanne dabei, die den YCLL nach Auflösung eines anspruchsvollen Quizes ins um die Ecke gelegenen Schausende führte. Ein tolles und buntes Gemeinschaftserlebnis. Der Hafen war komplett voll und einige kamen noch per Auto dazu. Der Schauer konnte uns nichts anhaben, denn der Club Nautic verfügt über ein schon fertig stehendes halboffenes Mannschaftszelt, vor dessen Ausgang sich zwei Grills versammelten, auf denen mitgebrachtes Fleisch und die traditionelle Pfingstpfanne fertig gemacht wurden. Dieses Jahr mit fachkompetenter Unterstützung durch einen Koch, denn Martin und Luise haben die Pfingstpfanne unter dem neuen Read More

Das nächste YCLL-event steht an. Nicht DURCH die Nacht, sondern nur IN die Nacht. Danach schön Grillen, Freibier, Lagerfeuer und nett zusammen sein. Auch für Crews ohne Spi und double Hander findet unser Flensburger Dunkel am 16. Juni 2017 statt. Wir freuen uns auf Gäste…. Weitersagen erlaubt.

Nähere Informationen

Meldung/ Meldeliste

Ergebnisse

Hier die Einladung unserer Freunde aus Fahrensodde zur 2. Double-Hand Regatta am 1. Juli 2017

Es kann einem unheimlich werden. Seit Jahren haben wir gute Bedingungen bei den Regatten in Langballigau. Der Samstag vor Himmelfahrt war für 20 Boote als erste große Veranstaltung auf der Aussenförde aber nicht besser hinzubekommen. Satter Sonnenschein, knackiger Wind aus West, leichte Welle und unterschiedlicher Strom setzte für die Fleetrace Segler ebenso perfekte Bedingungen, wie die Double-Hand Teilnehmer und die Family-Crews ohne Spi.

Um 11:00 querten der erste Start gegenan Richtung Bockholmwik, die Startlinie wieder gelegt von Fiede Mers  und Wolfgang Rettig mit eingespielter Crew und -statt Signalmunition- der neuen „Dampfkapelle“ des Yachtclub Langballigau, einem starken Druckluft-Horn. Eine spannende Startkreuz zeigte, daß jeder mit guter Taktik vorne landen kann. Vom seit jahrzehnten erfolgreich gesegelten GFK-Klassiker Ohlson 8:8 und LA-Kreuzer über Impalas und kleine X-Yachten zu Sportbooten wie Dolphin und J-80 war mal wieder alles dabei. Das kleinste Boot ist wohl Read More

Die diesjährige Pfingstpfanne, eine Yama und Püppchen-Koproduktion geht dieses Jahr nach…. wer weiss?

Aber anstrengend wird die Reise wohl nicht zu sehr. Nähere Informationen im beiligenden Flyer. Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Beteiligung!

Download: ycll on tour

Der Yachtclub Langballigau (YCLL) lädt zur ersten großen Amateur-Regatta auf der Flensburger Aussenförde 2017 ein.

Der im Jaich cup bietet ein spannendes Wettsegeln um feste Seezeichen auf der Flensburger Förde.

Alle Bootsgrößen, insbesondere auch die kleinen sind herzlich willkommen. Die Wertung erfolgt nach ORC club. Der Im-Jaich cup geht mit dem Faktor 1,5 in die Saisonwertung ein. Anmeldung über manage2sail. Meldung ist auch als doublehand möglich, ferner als Meldung auch ohne Spinnaker mit gesondertem Start und damit ein Super Einstieg in das Regattasegeln. Read More

Unsere Segelfreunde aus Graasten haben uns die Brückenöffnungszeiten aus Egernsund und Sonderborg übermittelt und wir legen Sie hier als download bereit. Wer nicht nur vor Read More

Bei stürmischen Bedingungen nahmen Harald Thiele (Locura) und Uwe Berthold (Alter Schwede) zum Saisonauftakt bei der Schinkenregatta des Club Nautic statt. Während auf der MAIOR Regatta schon am Tag davor „Segelmacherfest“ war und am Montag wegen des starken Ostwinds Read More

Am kommenden Samstag, 06. Mai werden wir die Segelsaison für 2017 offiziell eröffnen. Dazu treffen wir uns wie üblich um 14:00 am Flaggenmast zum Hissen des Clubstanders und der üblichen Flaggen im Hafen. Anschließend laufen wir mit möglichst vielen Booten zu einem ersten geschlossenen Verbund auf die Förde und zurück.

Ab 16:00 wird die Kaffeetafel im Clubhaus angerichtet sein, gleichzeitig wird ein Spenden-Flohmarkt zugunsten der YCLL Jugend stattfinden. Angeboten werden Read More

Unter der Initiative des Yachtclub Langballigau konnte eine Lösung und Zukunftsperspektive für das Gelände des ehemaligen team Baumarkts in Langballig gefunden werden.

Die team bau und energie AG hatte sich nach dem Brand des Baumarktes an dem Standort im Juni 2016 entschieden, den Baumarkt nicht wieder aufzubauen. Dem drohenden dauerhaften Verlust Read More

Der Yachtclub Langballigau startet in die Saison 2017  mit weiteren Neuerungen: Nach der Einführung der double-hand Wertung 2016 gibt es jetzt ein Incentive für die Heranführung Jugendlicher zum Regattasegeln

Die meisten „schnellen Masten“ stehen schon, die ersten haben am Mittwoch vor Ostern die erste Trainingsrunde gedreht und steif und fest behauptet, es wäre gar nicht kalt gewesen. Kommenden Mittwoch nach April ist noch ein wertungsfreier „warm-up“ für die Mittwochssegler auf der Außenförde und dann geht es wieder in den scharfen Wettkampf durch die Saison.

Förderung der Kids

Als Neuerung gilt ein Gewichts-Incentive für die Mitnahme eines Jugendlichen bis vollendetem 16. Lebensjahr auf den Regatten des YCLL. Wir freuen uns, wenn Ihr  Jugendliche mit an das Regattasegeln heranführt und sie unterstützt.

Wertung

Die Auswertung erfolgt dieses Jahr unter ORC nun nach Triple number (3 Windstärkenwerte während des Wettfahrtverlaufs gehen ein) – Time on time.

Meldung bei manage2sail

Die ORCclub Messbriefe sind bei Manage2sail eingelesen. Auch wenn Ihr erst später in die Mittwochabendserie einsteigt. Meldet bitte jetzt, dann spart Ihr Rainer eine Menge Arbeit!

Unterlagen

Die aktuelle Segelanweisung und die Ausschreibung findet Ihr in der Anlage. Am Bahnverzeichnis ändert sich gegenüber 2016 mit Ausnahme der neuen Sperrgebiete um Holnis, die dabei zu beachten sind nichts.

WhatsApp Gruppe

Für informellen, aber hilfreichen Informationsaustausch zum Mittwochabend- Regattageschehen besteht eine WhatsApp Gruppe. Wer als Mitglied einer an den Regatten teilnehmenden Crew an der WhatsApp Gruppe teilnehmen möchte, meldet sich bitte mit Mobilfunknummer und Namen bei Jochen-P. Kunze per Mail an die Clubverwaltung

Termine  (alle Regatten offen für jedermann)

Die Mittwochabendregatten beginnen am 26.4.

IM-Jaich-Cup ist für den 20.5. geplant

Flensburger Dunkel (Abendregatta) für den 16.6.

Und der Nordstadtwerke-Cup (aufgrund der späten Sommerferien), zusammen mit dem Brückenfest bereits am 15.7.2017.

Ausschreibungen, Segelanweisung, Bahnverzeichnis, Meldungen und Ergebnisse siehe https://www.ycll.de/?page_id=184

Fragen

Wenn ihr Fragen habt, immer RAN damit: regatta@ycll.de oder bei Rainer Koch.

Na gut, die ersten Stunden nach dem Start um 5:30 Uhr war es noch frisch.

Doch schon am Vormittag des Abslippens am Samstag, den 8.4. kam die Sonne raus und machte dem logistischen Kraftakt des Abslippens ein schnelles Ende. Zwischen 5:30 im Morgen und 15:45 wurden 83 Boote ins Wasser gesetzt, hiernach noch die Böcke in den Hallen gestaut und die Winterlagerhallen aufgeräumt. Familie Thiele war auch dort im Großeinsatz.

Wenige logistische Pausen konnten gut genutzt werden.

War noch am Read More

Liebe Segelfreunde,

am Donnerstag, den 6. April um 20:00 Uhr im Clubhaus, geht es vor dem Sliptermin um das gr0ße Thema „Sicherheit“. Die freiwillige Feuerwehr aus Dollerup wird uns live eine Feuerlöschübung mit Feuerlöschern und einer typischen Ölbrandsitutation auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus demonstrieren. Anschließend wird uns Hildburg Finkler dann eine Erste-Hilfe-Auffrischung geben und Hilfe bei typischen Verletzungen an Bord näher bringen, damit wir alle für die neue Saison gewappnet sind.

Also runter vom Sofa und ab zum Monatstreffen!

Viele Grüße Irk

Die Arbeitseinteilung ist eben per e-mail an alle Bootseigner verschickt worden. Wer keine erhalten hat, meldet sich bitte bei Jochen unter verwaltung@ycll.de

Das Slippen und alle Begleitmaßnahmen sind eine verpflichtende Gemeinschaftsarbeit, an der alle Bootseigner teilnehmen müssen.

Weniger als ein Monat bis das Boot wieder schwimmt. Es gibt Änderungen für dieses Jahr:

  • Die ersten beiden Mittwochsregatten am 12.04. und am 19.04. liegen in den Osterferien. Sie werden als warm up gesegelt und gehen nicht in die Wertung ein.
  • Der Fortfall des Startschiffes wie bisher erfordert Eure Beteiligung. Jeder Teilnehmer ist in der Pflicht, pro Saison einen Mittwochabend als Startschiff zu fungieren und 3 Personen Crew mit zustellen. Hierzu erfolgt eine Einteilung, die auf dieser Website veröffentlicht wird. Termintausch ausschliesslich in Absprache mit dem Regattaausschuss. Für die Bereitschaft erfolgt eine faire Kompensation bei der Wertung.
  • Die Auswertung erfolgt aufgrund Fortfalls der Wertung nach Performance Line unter ORC nun nach Triple Number (3 Windstärkenwerte während des Wettfahrtverlaufs gehen ein).
  • Es erfolgt ein Gewichts-Incentive für die Mitnahme eines Jugendlichen bis vollendetem 16. Lebensjahr auf den Regatten des YCLL. Wir freuen uns, wenn Ihr Jugendliche mit an das Regattasegeln heranführt und sie unterstützt.

Planung für den 12. April: Read More

Die Jugend trifft sich über den Winter und wird immer fitter in der Theorie.

Dank dem Einsatz von Tim, Paul und Ralf konnte ein komplettes Winterprogramm auf die Beine gestellt werden.

Themen wie Seemannschaft, Rigg- und Segeltrim, Bootsbau, Vorfahrtregeln, Lichter- und Signalführung sowie Betonnung wurden schon in den Grundzügen vermittelt.

Die Kids sind Read More

Liebe Segelfreunde,
in wenigen Wochen beginnt schon wieder die neue Saison und damit alles wieder herausgeputzt ist, bitte ich Euch im Clubhaus in die Arbeitsmappe zu schauen und Euch um euren Arbeitsdienst zu kümmern. Es ist ist noch einiges zu tun, bevor es wieder aufs Wasser geht.

 

Liebe Segelfreunde,
am Donnerstag, den 2. März geht es mit Christa Hans Peter Sass in die Tidengewässer der Nordsee und des Atlantiks. Die Besonderheiten und auch die Schönheit dieser Gewässer möchten die beiden uns mit tollen Fotos näher bringen. Auf was ist zu achten gegenüber der Ostsee, wenn man in Tidengewässern segeln möchte. Seid gespannt und freut Euch über spannende Geschichten.
Viele Grüße Irk

Schnee auf den Bergen gab es zwar nur an der Wand. Dafür aber zünftige Dirndl-Mädels, ein beinharter Lederkracher und auch ansonsten alles, was man sich auf der Alm um diese Jahreszeit  wünscht.

Statt Clubball bot der Festausschuss am vergangenen Samstag ein spannendes neues Programm.

Liebevoll dekoriert mit neuer Bestuhlungstechnik und klangstarker Musikanlage lud der YCLL zum Tanzen ein. Doch zunächst spielte sich das Treiben erstmal überwiegend vor dem Clubhaus ab. Punsch und heisser Kakao, Waffeln und Würstchen hielten  neben leckerer Erbsensuppe von Anna und Mee(h)r mit tollem Brot dazu die Körpertemperatur so gut oben, daß es ein fröhliches Hallo unter den Clubmitgliedern gab.

Viele Kinder waren dabei, machten Read More

Klick zum vergrössern

Eine neue Sperrzone untersagt das Befahren von Bereichen westlich der Halbinsel Holnis und wird uns das Leben schwer machen.

Nach der Ostsee – Schleswig – Holstein – Naturschutzgebiets-befahrens-verordnung vom 27. September 2016 wurden unter anderem in der Flensburger Förde neue Sperrzonen eingerichtet. Geschütztes Liegen in der Innenförde vor der Steilküste von Holnis, der seit Jahrzehnten geübte und den Verkehr entzerrenden „Methmann-Schlag“ bei Regatten und auch die den Verkehr entzerrenden Steuerbord-Bug Schläge auf der Kreuz aus der Innenförde heraus bei Schausende in die Enge von Rinkenæs vor der Fahrwassertonne 12 sind damit Geschichte. Read More

Am 27. Januar versammelten sich  soviele Mitglieder im Landgasthof Streichmühle, daß der Festsaal zum vorherigen Grünkohlessen aus allen Nähten platze. Die Gastronomie und auch die Küche hatte den Laden aber hervorragend im Griff. Um 20:15 eröffnete der 1. Vorsitzende die Versammlung. Nach dem Gedenken der in 2016 verstorbenen Mitglieder Fridmar Dittloff und Günter Jessen sowie (schon vor der JHV 2016) Thomas Meissner konnten wir 8 neue Mitglieder als fördernde Mitglieder und zwei neue aktive Mitglieder in unseren Reihen begrüssen. Die Vorstandberichte liessen eine zwar bewegte, aber gut laufenden „Geschäftstätigkeit“ des Clubs erkennen.

Der Brand des team baumarktes und die dadurch abzuarbeitenden Schäden an den Winterlagerhallen des Clubs, die ausbleibende Entwicklung in der Nachbarschaft des Clubhauses am Hafen sowie die Aussicht auf eine Belebung der Aussenmole durch eine konzeptionierte Badebrücke, die gemeinsam mit der Gemeindepolitik und dem Hafenbetreiber verfolgt wird, bildeten einige der dortigen Höhepunkte. Ferner wird der Festausschuss innovative Ideen verfolgen. Dazu gehört in diesem Winter noch das am 18. Februar stattfindende Bergfest, für das sogar mit Dirndl geworben wurde.

Die eingespielten Takelmeister liessen Read More

ORC-orgxDer ORC hat die neuen Richtlinien für 2017 veröffentlicht. In der Vermessung werden kaum spürbare Änderungen erfolgen. Wir werden aber die Ergebnisrechnung ab 2017 wieder auf das noch von DH bekannte triple number System umstellen, daß 3 verschiedene Windstärkebereiche widerspiegelt.

Die genauen Änderungen Read More

cdu-hafen-langballigdez2016

Flensburger Tageblatt, 11. Januar 2016

Auf Einladung der CDU Ortgruppe Langballig nahmen Vertreter des Yachtclub Langballigau Michael Rampf (1.Vors) und Jochen-P.  Kunze bereits im Dezember an einer lockeren Gesprächsrunde zum Thema Hafenkonzept und Hafenentwicklung teil. Der YCLL steht hierzu Read More

img_9006

Keine Hände in den Taschen

Der erste schwere Sturm und das in die Förde zurückschwappende Wasser hat auch im Hafen von Langballigau Schäden hinterlassen und viel Algen und Seegras angespült.

Aufgrund von Schäden an den festen Stegen hat der Rettungskreuzer der DGzRS seinen Standort an Read More

berfest-foto

Der Retter liegt mitten im Hafen, die Strasse „Am Hafen“ ist überspült

Der erste Wintersturm in 2017 sorgte für einen ordentlichen Badewanneneffekt.

Am Abend des 4. Januar schwappte die Ostsee in kürzester Zeit mit Macht in die Flensburger Förde zurück. Sie überspülte nicht nur das Stadtzentrum in Flensburg, sondern auch Langballigau.

Schäden an festen Stegeinrichtungen wurden Read More

Für die Einhandregatta Rund um Fünen 2017 ist bereits Meldeschluss. Das heillos überlaufene Regattaformat, der „Iron man“ der Ostseesegler wird im kommenden Jahr von 4 Booten aus Langballigau bereichert. Nachdem letztes Jahr Thorsten Thelen (Six Beat, TwoStar 36) und Stefan Voss (Dogmatix, X-332) gemeldet und erfolgreich teilgenommen haben, haben für 2017 neben den beiden noch Gunnar Read More

Soweit Du als Mitglied des YCLL für die Saison 2017 einen Liegeplatz im Yachthafen Langballigau aus dem Club-Kontingent in Anspruch nehmen möchtest, sende bitte den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Liegeplatzantrag per Post an Uwe Berthold. Die Adresse findest Du auf dem Formular.

Das Formular findest Du hier .

Beachte bitte, daß Liegeplatzanträge, die zu spät, unvollständig oder ohne Unterschrift eingehen nicht berücksichtigt werden können. Dies ist insbesondere wegen der dort dokumentierten Haftungsverzichtserklärung unverzichtbar.

unbenanntDie Termin für die Wettfahrtregelseminare bei Uli Finckh für das Frühjahr 2017 stehen fest. Uli Finckh bietet wieder ein Seminarwochenende in Flensburg an. Uli ist seit Jahre die Koryphäe im deutschen Segelsport, was die gute didaktische Vermittlung der komplexen Wettfahrtregeln angeht. Nette Winter-Unterhaltung bietet er auch mit Read More

Die Regatten auf der Flensburger Förde für die Saison 2017 sind terminiert. Wir haben für Euch einen Auszug der Teamcup_06Regatten für Kielyachten erstellt:

regattatermine-flensburger-foerde-2017-yachten

Der Grünkohl und der Labskaus in unübertrefflicher Qualität ist es nicht alleine, was über 113 Mitglieder und Mitsegler jährlich im November ins Landgasthaus Streichmühle treibt. Es ist auch, aber nicht nur die Foto-Show aus der letzten Saison, die durch Sven von der Fakse realisiert wird oder die umfangreiche Verlosung maritimer oder kulinarischer Sachpreise, die durch die Sponsoren (siehe unten neben den Ergebnissen) ermöglicht wird. Der Abschluss der Regattsaison des Yachtclub Langballigau läßt zurückblicken, was wir sportlich in 2016regattafeier-27 geschafft haben. Hervorzuheben sind dabei Read More

Dieses Jahr hatten wir eine besondere Herausforderung: Ostwind mit Böen in Stärke bis zu 8 Bft und Stromausfall an den Brücken mit totaler Dunkelheit stellten vor allem die Mitglieder im Arbeitsdienst am Kran vor eine große Aufgabe und forderten teilweise vollen Körpereinsatz.6

Die Schwierigkeiten hatten Read More

Wir trauern um unser langjähriges Clubmitglied Fridmar Dittloff, 20. 04. 1940 – 27. 09. 2016. whatsapp-image-2016-10-02-at-12-44-06 Wir werden ihn als engagierten Regattasegler in Erinnerung behalten. Read More

Gerade nach längerem Auslandsaufenthalt aus Spanien wiedergekehrt meldet sich Moritz Bruns im Regattageschehen zurück. In Spanien segelwhatsapp-image-2016-10-03-at-10-34-54te er intensiv J-80 und brachte sie nach seiner Rückkehr nach Westerholz mit. Mit einer ausgeprägten  „Mädelscrew“ von der Förde Read More

whatsapp-image-2016-09-23-at-09-15-47

Start im engen Svendborg Sund

Es ist die größte wachsende Regattaveranstaltung Nordeuropas. Jegliche Art von Boot ist vertreten. Es gibt keine Vermessungsstreitigkeiten. Weil es kein Segeln nach Rennwerten gibt. Der Sieg ist das Ankommen. Persönlich und ganz individuell. Denn es geht einhand nonstop um Fünen. Nicht irgendwie, sondern mit vielen anderen Teilnehmern.  Und die sind irgendwann unbenanntgenauso wenig ausgeschlafen, wie man selbst. Das ist der Reiz, dem soviele Segler nicht nur in Dänemark, sondern auch in Norddeutschland verfallen. Die YACHT hatte schon letztes Jahr groß berichtet.  Thorsten Thelen und Stefan Voss sind Read More

Liebe Segelfreunde,
am Donnerstag, den 6. Oktober erwartet uns neben allgemeinen Informationen vor dem Slippen ein interessanter Vortrag von Torben Hansen über seine Fahrt mit Arved Fuchs und der Dagmar Aaen bis an die Südspitze von Südamerika. Mit unvergessenen Eindrücken und sicherlich tollen Bildern wird Torben uns diese spannende Reise näher bringen. Ich freue mich auf diesen tollen Abend.

Irk Boockhoff

img_81571Die Jugend hat ihr lang ersehntes jährliches Ausflugswochenende bei allerbestem Wetter und grandioser Beteiligung durch die Eltern in Schausende erlebt. Trainer Tim und Hans-Christian führten vor dem Hafen mit zwei 420er Jollen und einem Teeny Up-and down Regatten wie bei den Grossen durch. Dann segelten alle bei sehr leichten Winden um Holnis nach Schausende. Dort hatten viele Eltern und whatsapp-image-2016-09-10-at-20-58-26 Read More

Kalender2017

Auch im nächsten Jahr wird es einen Fotokalender mit Impressionen aus der Dänischen Südsee geben.
Vorbestellungen (10,- Euro) bitte an info@bo-werbung.de oder 0162 3577148. Die Anzahl ist auf 70 Stck. begrenzt!

Viele Grüße Irk Boockhoff

IMG_0324

Neptun legt vor, rechts wacht Thetis

Flagge_YCLL-Team-CupHammerwetter und schon wieder druckvoller Sport auf dem Wasser mit perfektem Familien und Kinderarrangement an Land. Der YCLL hat eine Glückssträhne, was seine Veranstaltungen 2016 angeht. Das im Anschluss an den team cup und nach gewohnt erlebnisreicher Neptunstaufe stattfindende Brückenfest endete nach 3 Uhr morgens mit wummernden Bässen.

26 gemeldete Boote, trotz Wind in Böen an die 20 Knoten alle heil über die Bahn direkt vor dem Hafen Langballigau gekommen – und überall nur breit grinsende Gesichter. Wer dieses Jahr beim team Cup des YCLL dabei war, hatte wieder allen Grund zur Freude!

 

Wettfahrten

index

Sophus

Wettfahrtleiter Rainer Koch konnte eine up-and down Bahn mit Verholtonne am Luvfass und Gate am Leefass  zwischen Langballigau und Bockholmwik auslegen. Ungestört vom Wochenendverkehr ballerten die Schiffe an der Reffgrenze über die kleinen Wellen. Enge aber sichere Starts am Startschiff von Fiete Mehrs und der Startschiffcrew brachten ein bisschen Kieler Woche Feeling. Auch wenn das Funkuhr-Startsystem des YCLL für den einen oder anderen ungewohnt war.

 

Rührei + Speck und schlichtes Konzept

Schon mit ordentlichem Seglerfrühstück im Festzelt, Begrüßung vom Vorsitzenden hinter der Rührei-Pfanne ging es zünftig los. Die Wettfahrten waren schnell und simpel von Rainer Koch erklärt und mit gutem optischen Bahnschema für jeden leicht verständlich. Read More

Wenn der Yachtclub Langballigau zu einer Regatta einlädt….dann scheint dieses Jahr das Wetter zuverlässig mitzuspielen. Als am Freitagnachmittag noch sinnflutähnliche Regenfälle Flensburgs Straßen unter Wasser setzten, mochte sich noch keiner so richtig vorstellen, welche traumhaften Wettfahrtbedingungen auf der Förde am Abend auf die Regattasegler wartete.Locura-sophus Read More

Mittwoch, der 8. Juni wird noch einigen lange gefühlt in den Knochen stecken.(c) Claus Maas

Während sich die Regattasegler der Mittwochabend-Crews aus allen Richtungen langsam Langballigau näherten, kämpften einige Read More

frühjahrA1

Rechts der Sieger Gunnar Bednarz

im JaichKaum zu überbietende Bedingungen bei der Frühjahrsregatta des Yachtclub Langballigau, dem im Jaich Cup. Insgesamt 26 Meldungen erfreuten Regattawart Rainer Koch. 3 Meldungen gingen auf das Konto der neu formierten Double-Hand-Wertung, mit dem auch Ehepartner, kleine Familiencrews und Segler mit Crewsorgen einen guten Platz im Feld erlangen sollten. Das eine Double-Hand Crew letztlich in der Gesamtwertung den Vogel abschoss, obschon sie darin gar nicht gemeldet hatte, das konnte niemand ahnen. Read More

UnbenanntNordseewocheUnser Clubmitglied Stefan Voß mit Crew (Bengt, Constantin, Holger, Timo, Stefan) nahm wieder erfolgreich beim diesjährigen Pantaenius Rund Skagen Race teil. Mit der 20 Jahre alten X-332 spielt die Dogmatix dort überwiegend im Feld deutlich größerer Schiffe mit. Unter widrigen Wettbedingungen startete Read More

Pfingspfanne-2016

Es hat super geklappt und richtig Spaß gemacht!!!!

Das slippen am Samstag und auch die Vorbereitungen am Freitag sind ruhig, ordentlich und ohne Unfall abgelaufen!

Wir hatten am Freitag eine sehr gute Beteiligung (ca. 80 Mitglieder ) auch am Slipptag waren alle dabei und hoch motiviert!

Vielen Dank an alle, auch an den Wettergott!

Neptun haben wir beim Brückenfest wohl auch gut versorgt, das Wasser war ja erst am Sonntag weg……

Das leuchten in den Augen des Kranfahrers ist unbezahlbar!!!!

Nach 25 Jahren auf dem Kran hatte er am Samstag seinen persönlichen Rekord: 86 Boote in 8 Stunden= 5,6 Min pro Boot!!!

Danke

Torben Hansen

 

Still ruht der See, der Hafen noch ganz leer.  Absperrung im Einsatz

IMG_6754 IMG_6758

Windfinder vermeldet genügend Druck für die erste Ausgabe unserer MiIMG_6075attwochabendregatten. Die Spannung ist spürbar. Schon Samstag Abend nach dem Abslippen ging bei etlichen Regattabooten im Hafen der Mast hoch.
Wir sind startklar. 21 Boote sind bereits gemeldet. Wir freuen uns auf Euch. Wer sich noch nicht angemeldet hat, holt das bitte nach unter

manage2sail

Ausschreibung, Segelanweisung und  Bahnverzeichnis findet Ihr zum download hier

Lasst Euch einladen zu einem Filmerlebnis der besondern Art und stimmt Euch ein auf die kommende Segelsaison mit dem Kinofilm „Die Ostsee von Oben“

„EIN AUGENSCHMAUS“ DIE WELT
„Bilder von bisher unbekannter Schönheit“ TAGESTHEMEN
„Die Ostsee kunstvoll in Szene gesetzt“ DER SPIEGEL
„Aufnahmen wie impressionistische Gemälde aus Wasser, Sand und Licht“ TAZ
„Ein exotisches Schauspiel“ RTL
„Spektakuläre Bilder“ NDR-KULTURJOURNAL
Wer sich die Aufnahmen in dem neuen Film „Die Ostsee von oben“ anschaut, wähnt sich so manches Mal in der Karibik“  MÜNCHNER MERKUR

Wir sehen uns am Donnerstag – Irk

Wenn Ihr rechts schaut, seht Ihr, das die Saison unmittelbar bevorsteht. Jetzt noch mal Unterwasserschiff geschmeidig machen und los geht´s!Jaich-25.jpg

Denkt bitte daran daß ihr alle die Meßbriefe beim DSV beantragt. Post dazu müßtet Ihr alle bekommen haben. Wir können nur aktuelle Meßbrief bei der Berechnung berücksichtigen.

Die Regatten sind alle angelegt, Ihr könnt Euch für die Regatten über Manage2Sail anmelden. Read More

Liebe Segelfreunde,

der Vorstand hat beschlossen, Euch nicht die Chance streitig zu machen, das lange zweite Maiwochenende für eine ausgedehnte Wochenendtour zu nutzen. Deswegen verlegen wir den Termin des Ansegelns auf den 1. Maifeiertag. Ein schönes Datum und ein schöner Start in die Saison!

Neuer Termin für das Ansegeln ist damit 1. Mai 2016 , 14:00 Uhr

Liebe Segelfreunde,
ich freue mich, dass uns Hans Peter Sass am 3. März seine spannende Segeltour zu den britischen Kanalinseln mit tollen Fotos und spannenden Geschichten präsentieren wird. Seine Reise mit Christa und Jana vun de Geest startete im Frühjahr 2015 in Langballigau, führte durch den NOK und durch den Ärmelkanal bis zu den britischen Kanalinseln Jersey und Guernsey, die für mediterranes Klima dank des Golfstroms bekannt sind. Da in dieser Region gewaltiger Tidenhub bekannt ist, ist die navigatorische Leistung echt beeindruckend und bestimmt eine große Herausforderung.  Weiter ging die Reise dann nach Frankreich (Bretagne) und  Saint-Malo, dessen gewaltige Festungsanlage jeden Besucher von See begrüßt und fasziniert. Diesen bestimmt einmaligen Vortrag sollte sich niemand entgehen lassen.
Ich bin gespannt auf einen informativen Abend und würde mich über rege Teilnahme freuen.
Viele Grüße
Irk

 

Viele Grüße und bis zum 3. März
Irk

Der DSV organisiert für das Wochenender 23./ 24.4.2016 wieder die praktische Einheit des Go4speed Seminars in Schilksee. Das Angebot richtet sich an Crews, die ORCi und hochrangige Seewettfahrten segeln wollen. Mit Unterstützung von Segelmachern und erfolgreichen Seglern liegt der Fokus auf  Segel, Rigg und Teamarbeit. Nähere Informationen hier.

Der DSV teilt mit, dass der Deutsche Wetterdienst sein Angebot erweitert und gesprochenen Seewetterbericht im 49 Meter Kw Band ausstrahlt, der auch mit herkömmlichen Radios gehört werden kann. Frequenz: 5905 kHz. Read More

Auf der Jahreshauptversammlung wurde unter anderem eine überarbeitete Fassung der Gebührenordnung beschlossen. Kernstück der Neuerung ist die Einführung der sogenannten „Familienmitgliedschaft“. Mit ihr wird es Read More

In der Jahreshauptversammlung 2016 -erstmals in Streichmühle – konnten vorwiegend positive Ereignisse berichtetet werden.  Der Club hat im Jubiläumsjahr 50 Jahre Bestehen feiern können und mit der erfolgreichen Erstellung einer neuen Bootshalle in Langballig kräftig vorgelegt.  Die leider nicht mehr Read More

Rainer Koch hat es für die kommende Regattasaison angekündigt: In 2016 wird der YCLL erstmals Double Hand-Wertungen zulassen, die es allen Clubmitgliedern auch mit kleiner Crew ermöglichen, an den Regatten teilzunehmen. Durch die Möglichkeit zu Doppelmeldungen Read More

Der Fortbestand der Jugend hat dem Vorstand nach der Ankündigung von Andi Kuiper, nicht weiter zur Verfügung stehen zu können, Sorgenfalten in das Gesicht getrieben. In der Woche vor der Jahreshauptversammlung kam dann die überraschende Wende. Ein neu geformtes Team, alles berufstätig bzw. in Ausbildung stehende Mitglieder stehen gemeinsam für den Fortbestand der Jugend zur Verfügung. Jugendwart

 

Read More

Traueranzeige-Thomas-NEu

Vom 04.03.2016 bis zum 06.03.2016 wird vom DRK Schleswig der Kurs „Erste Hilfe auf See“ angeboten. Einige von uns haben diesen Lehrgang bereits im November letzten Jahres absolviert. Der Kurs hat uns begeistert. Wir können Euch diesen Kurs nur ans Herz legen. Read More

Wir laden alle Mitglieder ein zur Jahreshauptversammlung des Yacht Club Langballigau e.V. am 22. Januar 2016 um 20:15 Uhr.
Bitte beachte, dass diese nicht in Grundhof-Krug, sondern dieses Jahr im Landgasthaus Streichmühle stattfindet (Adresse: An der Nordstraße 1, 24989 Dollerup)
________________________________________
Zeitplan:
19:00 Uhr Grünkohlessen (Preis € 13,50 incl. Schnaps) Anmeldung ist erforderlich bis zum 19. 01. 2016 (Tel. 04636-265)
20:15 Uhr Eröffnung der Versammlung. Read More

Regattaprogramm

Der Aufnahmeausschuss hat am 3. November. getagt und 11 Aufnahmeanträge neuer Mitglieder angenommen sowie dem Wechsel von 9 fördernden Mitgliedern in die aktive Mitgliedschaft zugestimmt. Wir freuen uns über den jungen und aktiven Zuwachs im Club und die tatkräftige Unterstützung hierdurch.

Melde Dich an! Am Samstag, den 7. November 2015 um 19.00 Uhr möchten wir recht herzlich zum diesjährigen Jubiläums-Clubball in den GaLogo-50sthof Neukrug, Bahnhofstraße 2 in 24975 Maasbüll einladen und würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Link: Einladung Clubball

Highlights

  • DJ Christian
  • Der Shanty-Chor des YCLL mit „Jubiläums-Song“ Tombola mit attraktiven Preise.
  • Lose können am Abend erworben werden.
  • Eine Modenschau der besonderen Art:  „50 Jahre-Segler-Mode“
  • Menüauswahl präsentiert an Marktständen

Read More

Das Saisonende steht bevor. Zeit, das Aufslippen und das Winterlager vorzubereiten. Dass das für Euch und für alle Clubmitglieder reibungslos funktioniert hängt auch von Dir ab:

Veränderungen bei Dir

Bitte gib uns anstehende Veränderungen bekannt:
• Ich habe ein anderes Winterlager
• Ich melde mein Schiff zum Slippen ab, da es verkauft/bereits geslippt wurde.

Diese Mitteilungen müssen bis spätestens dem 1.10.2016 dokumentiert bei Torben unter der folgenden Adresse eingehen:
e-mail:   torben.hansen@hbm-bau.de – Torben Hansen, Toft 6, 24975 Maasbüll

Vorbereitung Masten

• Versehe Deine Masten vor der Einlagerung am besten dauerhaft mit dem Bootsnamen.cap-028-4-1024x768
• Dein Boot wird nicht geslippt, wenn sich Dein Mast während des Slippens an Deck befindet
• Lager Deinen Mast nur an dem zugewiesenen Platz im Mastenlager
• Bring den Mastenwagen unverzüglich zurück zur Halle und melde jeden Schaden an den Takelmeister
• Binde Deine Mastmarke deutlich sichtbar am Ende des Mastes dran, damit wir Deinen Mast zuordnen können

Vorbereitung Böcke/ Trailer

• Bring einsatzbereite Verholleinen vorn und achtern an. Länge mind. 10 m.
• Stell die Betriebssicherheit Deines Bock sicher und versieh ihn mit Schiffsnamen, sowie Bug und Heck Kennzeichnung
• Verspanne die gegenüber liegenden Bockauflagen zur Sicherung der Auflagenpositionen mit Gummistropps
• Mängel an Böcken sind vom Eigner zu beseitigen.
• Ein Boot mit Bock, der nur mit Ketten gesichert ist, wird nicht geslippt. (Unfallgefahr)
• Prüfe Deinen Trailer rechtzeitig auf Betriebssicherheit prüfen. (Luftdruck, Beleuchtung, Bremsen, HU-Prüfung usw.).

Haftung und Versicherung

Der Vocap-026-4-768x1024rstand weist darauf hin, dass jedes Boot haftpflichtversichert sein muss und auch für den Slippvorgang kaskoversichert sein sollte. Du erklärst Dich damit einverstanden, dass der YCLL e. V., dessen Vorstandsmitglieder und die an Gemeinschaftsarbeiten (z. B. Slippen, Verzurren, Transporte der Boote usw.) Beteiligten jeweils nicht für fahrlässig verursachte Schäden haften.

 

Danke für Deine Hilfe!

Liebe Segelfreunde,

große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! Ein alter Schulkamerad von mir aus Oeversee hat gewagt, wovon andere nur träumen –  eine abenteuerliche Weltumsegelung! Und genau diese Geschichte möchte uns Holger Jacobsen am 08. Oktober um 20:00 Uhr im Clubhaus erzählen. Wer da nicht kommt, verpasst garantiert einen spannenden Abend. Also runter vom Sofa und …

Viele Grüße Irk

Weltumseglung

Microsoft Word - Runter vom Sofa und rauf auf den Laufsteg.docx

Liebe Segelfreunde,

es ist wieder soweit! Der neue Kalender 2016 kann vorbestellt werden. In diesem Jahr sind es eigentlich 2 Kalender, denn es gibt auch eine Rückseite mit künstlerisch verfremdeten Fotos. Achtung! Die Stückzahl ist auf 50 Stck. limitiert und der Preis beträgt 15,- €

Der Kalender 2016 kann vorbestellt werden bei: boockhoff@bo-werbung.de

Vorlage Anzeige Kalender

Liebe Segelfreunde,

große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! Ein alter Schulkamerad von mir aus Oeversee hat gewagt, wovon andere nur träumen –  eine abenteuerliche Weltumsegelung! Und genau diese Geschichte möchte uns Holger Jacobsen am 08. Oktober um 20:00 Uhr im Clubhaus erzählen. Wer da nicht kommt, verpasst garantiert einen spannenden Abend. Also runter vom Sofa und …

Viele Grüße Irk

Weltumseglung

UrlaubLiebe Segelfreunde,

schwupps und schon ist es wieder September und die Segelferien sind für die Meisten von uns Vergangenheit. Sicherlich könnt ihr einiges über diese Tage berichten und Erlebnisse austauschen – dann freuen wir uns auf ein gemütliches Beisammensein am Donnerstag , den 10. September um 20:00 Uhr im Clubhaus.
Das Motto „Wie war Euer Urlaubstörn?“

Mit den besten Grüßen
Irk

Der Yachtclub Langballigau feierte am 4. und 5. Juli sein 50 jähriges Bestehen mit durchgängigem vollen Programm und zwei perfekten up-and down Wettfahrten bei hochsommerlichen Bedingungen.
Logo-50

Beitrag als pdf: teamcup-jubiläum2015

Einen Tag zuvor bangte Regattawart Rainer Koch noch um seine Jubiläumsregatta, aber Freitagnachmittag wurde klar, dass pünktlich zum Startschuss der Jubiläumsregatta der Wind angeknipst wird.

Jubiläums Regatta des YCLL Start

Bei einem nicht zu überbietenden Kaiserwetter versorgten sich die Crews bereits am Samstagmorgen in einem wunderbar dekorierten Pagodenzelt direkt am Strand mit einem de-Luxe Frühstück.

Regattawart Rainer Koch wies die knapp 30 teilnehmenden Boote in den Ablauf der 2 up-and down Wettfahrten ein, die den sportlichen Teil der Jubiläumsfestivitäten bildeten. Wettfahrleiter Klaus Köster schickte die Teilnehmer über eine up-and down-Bahn mit Abweisertonne in Luv und Gate über einen sicheren, aber taktisch anspruchsvollen Kurs mit vielen Windlöchern und Drehern. Die Rennen konnten publikumswirksam direkt vor Langballigau und dem Westerholzer Strand aus verfolgt werden, weil die Windbedingungen es sinnvoll machten, bis an das Westerholzer Flach heran zu segeln.

Read More

Hallo YCLL Mitglieder!
Das deutsche Meeresmuseum hat für alle Smartphone-Besitzer eine App für die Meldung von Schweinswal Sichtungen entwickelt. Durch diese Meldungen können die Verbreitungsgebiete genauer analysiert und Maßnahmen zum Schutz besser koordiniert werden. Sichtungen können auch per Telefon (03831/26503333) oder per Mail an sichtungen@meeresmuseum.de gemeldet werden.

Wer Lust hat, darf sich gerne beteiligen!

App: „OstSeeTiere“

 

2013-07-26-schweinswal

Die diesjährige offene Nachtregatta „Flensburger Dunkel“ des Yachtclub Langballigau wurde im Rahmen des 50-jährigen Bestehens bei frischem Nord-West Wind mit zum teil heftigen Böen mit Start in der Aussenförde und einer Bahn bis kurz vor den Flensburger Hafen gesegelt. Die Wertung erfolgte nach dem an der Flensburger Förde nun gängigen ORC-Club.

Calle

Kurz vor Mittsommer erlebten die 23 Crews auf kleinen Sportbooten und normalen Tourenbooten bis moderaten Cruiser-Racern eher herbstliches Wetter und druckvolles Segeln. Gestartet wurde im Känguruhverfahren, was der 36 Jahre alten Ohlsson 8:8 Calle Strömer (Irk Boockhoff) einen unangefochtenen Start-Ziel-Gesamtsieg  bescherte. Read More

Bitte dran denken:
Die Anmeldefrist für das Brückenfest endet am 28. Juni!

Plakat_Teamcup_Jubi_06_2015_web

Poster-im-jaich-cup

Liebe Segelfreunde,
freut Euch auf das Monatstreffen am 07. Mai um 20.00 Uhr im Clubhaus, denn rechtzeitig vor der Saison wird uns Stefan von UK-sails etwas über korrekten Segeltrimm erzählen.

Also runter vom Sofa und ab ins Clubhaus

Liebe Club-Kameraden!
Vielen Dank für die tolle Unterstützung und Teilnahme an den Vorbereitungen am 17. und am Slipptag den 18.4.!!
Bei allerbestem Sonnenwetter haben wir unsere Boote wieder ohne Zwischenfälle sicher in das Wasser bekommen!
Denkt bitte daran mir auch Bescheid zu sagen wenn Euer Boot mal NICHT mit geslippt werden soll!!

P1020220

Dann können wir schon früher einpacken und müssen nicht auf ein Boot warten, dass nie kommt….
Ich wünsche uns eine Super Jubiläums Saison und weiterhin eine so tolle Stimmung wie am Wochenende an unserem Hafen!
Also Runter vom Sofa und alle Man an Bord!!!
Mit freundlichem Gruß,
Torben Hansen

Liebe Segelfreunde,

der Wettergott hat für das Ansegeln am Samstag den 2. Mai schönes Wetter vorhergesagt, so dass wir hoffentlich alle, ausgerüstet mit den neuen Wimpeln, in eine schöne Jubiläumssaison 2105 starten können. Es wird, wie in jedem Jahr, wieder um eine Kuchenspende gebeten.

Wir sehen uns!

Liebe Segelfreunde,
voller Stolz können wir Euch am Donnerstag, den 09. April das 100-seitige Jubiläumsmagazin des YCLL präsentieren und es kann gegen eine Schutzgebühr von nur 10,- erworben werden. Übrigens wird das Festzelt, die Livemusik, die Flaggen, das Feuerwerk etc. aus diesem Betrag finanziert. Dies ist dann der Startschuss für unser großes Jubiläumsjahr mit vielen Höhepunkten.

Außerdem möchte Carsten Reckweg euch unsere neue Homepage näher bringen. Wie melde ich mich an? Wie kann ich Beiträge oder Kommentare schreiben. Wir freuen uns auf viel Interesse!

Das Team „50“

FestmagazinAuswahl

Heute findet ein reguläres Monatstreffen, ein allgemeiner Infoabend, mit dem Themenschwerpunkt „Slippen und Geslippt werden“ statt.
Bitte weitersagen, wir hoffen auf rege Beteiligung.

Liebe Regattasegler und Interessierte,

am 4.3. um 19:00 wird uns Robert Jacobsen vom DSV etwas über das ORC Club Vermessungssystem erzählen, welches wir diese Saison bei unseren Regatten einführen werden. Nähere Infos sind bereits per Mail an die Regattasegler rausgegangen. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen!

Euer Regattaausschuss

 

Liebe Segelkollegen,

da das Monatstreffen in Langballig im Aufenthaltsraum der Clubhalle am 5.2.2015 leider krankheitsbedingt ausfallen musste, freue ich mich nun auf einen neuen Termin am 26. Februar ebenfalls 20:00 Uhr in der Clubhalle in Langballig!
Sönke Matthiesen wird uns dann am konkreten Beispiel moderne Schleif- und Poliermethoden näher bringen, damit wir rechtzeitig vor der Saison unsere Schiffe auf Hochglanz polieren können. Bitte sagt diesen Termin weiter!

Viele Grüße

Irk

Ahoi YCLL!!
Wer Lust und Laune hat, der darf mir gerne, in EINEM kurzen Satz, die Bedeutung, oder den Grund für seinen BOOTSNAMEN mailen!!! (an: torben.hansen@hbm-bau.de)

Danke,
mfg Torben

Liebe Segelkollegen,

bitte denkt an die Abgabe der Bestellung für die Jubiläums-Shirts, damit ich die Sammelbestellung anschieben kann.

Falls ihr noch kein Bestellformular habt, kann ich Euch die entsprechende Datei per Mail senden

Shirt

Viele Grüße Irk (boockhoff@bo-werbung.de)

Alle Boote sind im Winterlager.
…Wirklich alle? Eine kleine Gruppe Langballigauer trat Ende November noch die Fahrt nach Süd-Holland an, um eine frisch erworbene gebrauchte Maxi 999 nicht per Tieflader nach Angeln zu holen, sondern auf dem Seeweg. Uwe

Uwe Berthold (stolzer Neueigner) und Harald Thiele brachten das Boot noch alleine nach Den Helder, wo Stefan Voß und ein weiterer temperaturunabhängiger Segler einflogen und zustiegen. Die sich als nicht seetauglich erwiesene Bordheizung brachte die Planung nicht durcheinander. Bei unter 5 Grad Lufttemperatur segelten die 4 unter 2. Reff mit nur mäßig passenden Segeln gegenan durch die Nächte über die Deutsche Bucht. Harald

Read More

Was erwartet die Regattasegler im Jubiläumsjahr eines kleinen aber aktiven Segelvereins an der Flensburger Aussenförde? Klar: Volles Programm, wieder volle Felder und ein Landprogramm, das den ohnehin schon tollen Rahmen der letzten Jahre sprengt!

Der YCLL wird 2015 sein 50-jähriges Bestehen richtig feiern. Und das spürst Du auch auf dem Wasser!

ran

Die offenen Mittwochabendregatten beginnen bereits am 22. April und ziehen sich mit Sommerferienunterbrechung bis in den Oktober durch. Immer mehr auswärtige Crews kommen zu uns, weil wir echtes Fleetrace mit ausgelegter Startlinie und hohem Niveau bieten. Und das für normal gebliebene Segler, die nicht nur ehrgeizig segeln, sondern auch Spaß wollen.

Mit der Unterstützung des Ostsee-Hafenbetreibers JAICH starten wir am Samstag, den 30. Mai in die offene Jubiläums-Regatta, den Im-Jaich-Cup. Gesegelt wird um Tonnen auf der Flensburger Förde. Anregende Bahngestaltung garantiert… Read More

Ehrenamt

Herzlichen Glückwunsch Rainer Ehrenamtspreis 2014 verliehen vom Kreissportverband SL-FL.

Am 6. November durfte Rainer im Bürgersaal des Kreishauses in Schleswig diese Laudatio mit der Silbernadel in Empfang nehmen:

Rainer Koch ist seit frühester Kindheit Mitglied im Yachtclub Langballigau e.V. (YCLL) und hat zunächst in der Jugendgruppe und weiterhin auf elterlichem Boot seine seglerischen Kenntnisse erlangt. Rainer Koch hat sich in seiner bald 50jährigen Mitgliedschaft im YCLL kontinuierlich ehrenamtlich engagiert. 

Read More

Liebe Clubkamaraden und liebe Regattasegler,

am 14.11.2014 findet unsere jährliche Preisverteilung im Landgasthaus Streichmühle statt. Hierzu sind natürlich alle Clubmitglieder und deren Gäste eingeladen.

Vorab wollen wir gemeinsam Essen, Grünkohl oder Labskaus, beginn ist um 19:00 Uhr.
Dazu meldet ihr euch bitte bis zum 11.11.2014 mit Namen, Essenswunsch und Personenzahl unter der Telefonnummer 04636 /265 an. Read More

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Am Samstag den 01.11.2014 haben wir wieder unser Herbst Slippen durch geführt.

In der Zeit von 05.30h bis 19.00h haben wir alle zusammen 83 Boote bei aller bestem Wetter geslippt, sicher transportiert und eingelagert!

Ich denke, das ist einmalig so an der Förde und ich bedanke mich herzlich bei allen Beteiligten.

Es war rund herum ein vergnügliches und erfüllendes Slippen, so wollen wir das in unserem YCLL haben!!

Viele Grüße und eine schöne Winter Saison

Torben

cap-028-4-1024x768 cap-026-4-768x1024

Der Sommer geht zu Ende und die Motivation ist nicht groß. Trotzdem muss das Slippen vorbereitet werden. Dieses Jahr wird es durch die neue Halle besonders spannend und eines ist deshalb noch wichtiger: Bitte sorgt dafür, daß der Ablauf nicht wegen Euch ins Stocken gerät. Achtet insbesondere auf folgende Dinge:Calle1

  • Mast an festgelegtem oder mit Uwe Berthold abgestimmten Platz im Mastenlager mit Schild mit Bootsnamen (siehe Mastenplan in der Halle)
  • Gurtmarkierungen an den Rumpfseiten angebracht/ aufgefrischt
  • Lagerbock markiert und einsatzklar, Polster mit ausreichend dimensionierten Gummis so miteinander querschiffs verbunden, das das Boot beim Absenken in den Bock richtig auf den Polstern zum Liegen kommt und sich nicht vertikal in Euren Rumpf bohrt
  • Einbaumotor fertig eingewintert
  • Ausreichend lange Führungsleinen fertig angeschlagen für die Luftfahrt mit dem Kran vom Wasser in den Bock
  • Bei neuen Booten Information und Abstimmung mit Torben Hansen.
  • Wenn Du zeitliche Probleme hast: Denk an personellen Ersatz und Information.

Der “Jubiläumsjahr-Kalender” kann ab sofort wieder bei mir für 12,- Euro bestellt werden. Auch in diesem Jahr wird wieder ein Teil des Erlöses an die Jugendabteilung gespendet.

Bestellungen unter: boockhoff@bo-werbung.de oder Tel. 04631-9339033

Kalender1Kalender2

Liebe Segelkollegen,

zum Monatstreffen am 09. Oktober 15:30 freue ich mich auf ein ganz besonderes Event.

bruecke_640

Brücke des Schiffsführungssimulators (Quelle: © 2008 Bundeswehr / Marineschule Mürwik)

Die Marineschule Mürwik lädt in den Schiffführungssimulator ein. Teilnehmen können max. 20 Personen, Dauer ca 1 Std. – also rechtzeitig anmelden (weitere Infos und Anmeldung im weiteren Text).

In dem im Frühjahr 2007 erneuerten Simulator können Lehrgangsteilnehmer auf sieben Schiffen simuliert zur See fahren. Die große Brücke und die sechs Kabinen sind mit modernster Ausrüstung (ECDISAISARPAGMDSS) ausgestattet. Sie sind somit bestens geeignet, den Lehrgangsteilnehmern die sichere Teilnahme am Seeverkehr unter Einspielung realistischer Wetter- und seemännischer Rahmenbedingungen zu vermitteln.

Auf der Brücke wird das Szenario mittels eines 250°Panoramasichtsystems und einer hydraulischen Anlage zur Erzeugung seegangsbedingter Roll- und Stampfbewegungen, in den Kabinen mittels eines 120° Sichtsystems simuliert.Neben den von Lehrgangsteilnehmern gesteuerten Booten und Schiffen haben die Kontrolloffiziere nochca. 100 weitere Schiffstypen zur Verfügung.

Mit diesen können sie in einem Seegebiet eine entsprechende realistische Verkehrsdichte erzeugen und den Lehrgangsteilnehmern auch das Lösen schwieriger Verkehrssituationen abverlangen. Die Schwierigkeitsstufe kann zusätzlich noch über Wetterverschlechterungen, Ausfall von Systemen und unvorhergesehene Unfälle wie Feuer im Schiff erhöht werden.

Treffen 15:15 an der Wache der Marineschule Kelmstrasse 14, Flensburg-Mürwik, PersAusweis mitbringen, Anmeldung bis 02. Oktober bei: Michael Rampf,  Tel 04631-409610 oder Email jmrampf@gmx.net

 

IMG_3312Am Samstagmorgen (6. September) trafen sich bei sonnigem Spätsommerwetter 15 Jugendliche des YCLL mit ihren Trainern Jan-Tarek und Leon, der Jugendwartin Andy und einigen Eltern zu einem Tagesausflug nach Marina Minde. Drei Teenys und drei 420er Jollen die Begleitboote Elfriede und das neue Trainer-RIB-Boot Pettersson gingen auf grosse Tour. Proviant und die Wechselklamotten wurden auf die begleitenden Segelyachten Püppchen und Yama geladen. Auf Halbwindkurs ging es Richtung Brunsnaes. Die schnelleren 420er wurden vom Trainer mit den Treibtonnen immer wieder auf zusätzliche Kurse geschickt, übten Spinnakerkurse und Trapezkurse hoch am Wind, bis die Teenys wieder aufgeschlossen hatten. Auch Yama mit jugendlichem Steuermann und Püppchen mit…

jüngeren Geschwisterkindern an Bord hielten sich immer in Sicht- und Rufweite zu den Jollen. Bei Holnis trafen die JollenseglerInnen auf eine Armada anderer Yachten, es war eben bestes Segelwetter und dazu noch eine der größten Förderegatten, der Cappy-Cup. Bei Marina Minde landeten die Teenys am Strand an, während die 420er den Yachten in den Hafen folgten. Martin Lausen hatte schnell den Grill bereit und alle ließen sich Grillwurst und die mitgebrachten Salate und Brote schmecken. Der Spielplatz und der Steilhang wurden ausgiebig erkundet und als Pausenhighlight das von Jan-Tarek mitgebrachtete „Hufeisen“-Tube hinter Pettersson getestet. Das Wetter im Blick mussten wir leider zügig aufräumen und uns auf den Rückweg begeben. Nun ging es hoch ran und forderte vor allem die jüngeren SeglerInnen stärker, während die 420er wie auf dem Hinweg mit den Treibtonnen zusätzliche Spikurse trainierten. Als gegen 17 Uhr der ganze Tross fast geschlossen den Hafen von Langballigau erreichte, war trotz des fordernden Tages ausgelassene Stimmung. Das Wetter hatte gehalten, Boote und Kinder unversehrt an Land zurück. Die Reste des Proviants waren am Clubhaus schnell vertilgt bevor die nicht an der TOur beteiligten Eltern müde Kinder entgegen nehmen konnten. Ganz lieben Dank an Luise Jung und Martin Lausen für die Unterstützung und an unser Trainer Jan-Tarek und Leon für die Planung und Durchführung, sowie die netten Hafenmeister von Marina Minde für die Gastfreundschaft.

Andy

Flagge_YCLL-Team-Cup

Knackiges Wetter und große Beteiligung auch aus Dänemark und von der Schlei prägten den team Cup des Yachtclub Langballigau 2014.

 

Start_Herbstreg_2014

Bei südlichem Wind verliefen die Up-and down Bahnen für die engagierten Amateursegler auf der Förde über drei kurze Bahnschenkel. Beständig frischer Wind sorgte für guten Druck und beste Regattabedingungen. Engagiert, aber fair und auf hohem Niveau kämpften die Teams in 6 Wertungsgruppen um den Sieg.

 

Den fuhren in diesem Jahr aber nicht die üblichen Verdächtigen ein, sondern Boote, die man anfangs gar nicht auf der Rechnung hatte. Gesamtsieger über alles wurde die kleine und schon ältere Albin Express Lynx, mit Peter Moisen und sei-

ner ambitionierten, fröhlichen und feierstarken Crew aus Graasten. Sie verwiesen die vermuteten Abräumer nicht alleine in die Schranken: Erster über alles in der Gruppe 1 wurde die schlanke schmale Smaggen von Antje Linde und Udo Baasch aus Fahrensodde mit kleiner Crew vor Dogmatix und Izjahurtig. Die Gruppe 2 konnte in der Gesamtwertung von der Telse mit Thomas Meissner gewonnen werden, der sich wieder einen engen Schlagabtausch mit dem Hauptorganisator des team Cups, Rainer Koch, mit der RAN lieferte. Ein alter Langkieler mit erfahrener Crew, die Harlekin mit Fastnet-Veteran Helmut Andresen am Steuer, machte das Rennen in Gruppe 3. Nach langer „Verletzungspause“ mit grandioser neuer Lackierung tauchte die X 79 Fakse mit Sven Fischer erstmal wieder auf der Bahn auf und behauptete sich in einer ebenfalls anspruchsvollen Gruppe 4 gut. Diese Gruppe wurde von Holger Elle gewonnen. In der kleinen Gruppe 4a verwies der Gesamtsieger Lynx sogar den Abonnementsieger aus dem FSC, Otto Jeschonek mit seiner Mareike B, deutlich in die Schranken.

 

IMG_6334

Ebenfalls achtbare Ergebnisse ersegelte die mit zwei Booten angetretene Jugendabteilung der Seglervereinigung Flensburg, die mit einer Express und einer offenen C55 antrat und auch erfahrenen alten Segler ihr Können beweisen konnten. Eine besondere Augenweide war hier auch die Mädchencrew mit einheitlich pinkfarbenen Bommelmützen und Schwimmwesten.

Zurück im Hafen wurde es durch die größere Teilnehmerzahl noch kuscheliger als sonst. Der Hafen von Langballigau entspannte im Rahmen des Brückenfestes des YCLL seine besondere , urgemütliche Atmosphäre. Das Flensburger (Frei-)bier und die viele bekannten Gesichter sorgten für ein herrliches Après-Sail … bis, ja bis auf einmal Neptun und Thetis auftauchten. Sie tauchten aus den Tiefen des Meeres in einem nagelneuen RIB-Boot auf und wurden direkt in den Yachthafen von Langballigau gebracht. Dort warteten schon in schäbigen Kleidern verpackte und mit Ketten gefesselte Täuflinge auf sie. Eklig nach Landstaub stinkende neue Mitglieder und Neu-Eigner von Booten des YCLL. Neptun bedachte sie mit reichlich Häme und sorgte unter der johlenden Menge der Zuschauer für eine ausgiebige innere und äußere Reinigung. Ein Täufling sah es als erforderlich an, Thetis in den Reinigungsprozess mit einzubeziehen. Für ihn wird Neptun in Zukunft noch einiges bereit halten… .

Vor allem aber konnte der Yachtclub Langballigau mit dem Segen Neptuns sein durch eine großzügige Spende frisch für die Jugendausbildung angeschafftes RIB-Boot mit guter Motorisierung auf den Namen Petterson taufen. Unausweichlich wurde der mit gespendete Motor auf Findus mitgetauft.

Reinigung von aussen

Unterdessen sorgte der Festausschuss des YCLL im Rahmen des gleichzeitig laufenden Brückenfestes für ein reichhaltiges Kinderprogramm mit Hüpfburg und animiertem Strand-Bastelprogramm für alle Kinder der Mitglieder und Regattateilnehmer. Zwischen Clubhaus und direkt an der Förde aufgebautem Festzelt wechselten sich der Duft von herrlichen selbstgezauberten Muffins und Kuchen ab mit Würstchen und späterem Rundstück mit Brot. Bevor DJ Christian mit absolut treffsicherer Musikwahl die Regattateilnehmer, die Mitglieder und die vielen Kinder auf die Tanzfläche lockte, fand in großer Runde und mit tosendem Beifall die Siegerehrung statt, die dieses Jahr die Teilnehmer mit schicken Flaschen mit Johannsen Rum von VomFass beschenkte. Niemand konnte sich der guten Stimmung entziehen, sei es am Tresen, auf der Tanzfläche oder in lockerem Gespräch vor dem Festzelt. Unterbrochen wurde die gelungene Party nur noch kurz vor Mitternacht, als jedes teilnehmende Boot im Rahmen einer großen Tombola tolle Preise mit nach Hause nehmen konnte. Neben praktischen Dingen, wie z.B. Weinschläuchen für das Boot, Rettungswesten und sogar mobilen 12Volt Eiswürfelmaschinen gab es großzügige Crew-Essen-Gutscheine der umliegenden Gastronomie, Präsentkörben von Fleischer Clausen und Einkaufsgutscheine von team, UK-Sails, bft-Willer Tankstellen. Da fast alle Crews anwesend waren (wer nicht da war, bekam nichts ab…), gingen fast alle Crews mit praktischen Dingen für Boot und Leben auf dem Wasser nach Hause.

IMG_6075a IMG_6378a IMG_6368a IMG_6066a IMG_6084a

 

Im kommenden Jahr wird der Yachtclub Langballigau im Rahmen seines 50-jährigen Bestehens den team Cup bereits vor den großen Schulferien am 4. Juli 2015 ausrichten. Ein noch größeres und spannendes Programm „drumherum“ ist zu erwarten. Wir danken der team Baucenter Langballig für die gute Unterstützung als Hauptsponsor dieses events.

Die bisherige Frühjahrsregatta des YCLL im kommenden Jahr wird von dem Hafenbetreiber und Wasserurlaubanbieter im Jaich unterstützt werden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Wir freuen uns auf die kommende Regattasaison. Der YCLL bietet in Langballigau dann wieder Regatten auf hohem sportlichen Niveau für ambitionierte Amateursegler und wird im Rahmenprogramm weiterhin für reichlich gute Stimmung und Spaß für die Familien sorgen.

Ein oder zwei dieser runden Lochbälle im vorderen Bereich der Reling pro Seite erleichtern das Dichtholen der Genua erheblich. Das Unterliek kommt dadurch beim Dichtholen leichter über die Reling und Relingstützen. Ich verwende diese Teile seit zwei Jahren und musste nicht ein einziges Mal mehr nach vorne um das Unterliek innenbords über den Seezaun zu heben.

 

Relingsrollen

Ich hab nun einfach mal 20 Stück besorgt, die ich an Clubmitglieder weitergeben kann.

Pro Stück 2,50 Euro

 

Bei Interesse mich anrufen, anmailen, ansprechen …
Tel. 04634-1341, ghtl@gmx.de

Auf der Melfina (Steg C, Platz 6 an der Au) kannst du dir die Dinger ansehen

Schorsch Hüttl