Gemeinsames Aufräumen in Langballigau

img_9006

Keine Hände in den Taschen

Der erste schwere Sturm und das in die Förde zurückschwappende Wasser hat auch im Hafen von Langballigau Schäden hinterlassen und viel Algen und Seegras angespült.

Aufgrund von Schäden an den festen Stegen hat der Rettungskreuzer der DGzRS seinen Standort an die Schwimmbrücken im Yachthafen verlegen müssen.

In Abstimmung mit dem Hafenbetreiber im Jaich und in einer gemeinsamen Aktion des Yachtclubs Langballigau mit der Gemeinde Langballig fand am Samstag im Hafen ein großes Aufräumen statt.

img_9008 img_9009 img_9010

 

Mit Großgerät von der Gemeinde und von Mitgliedern des Yachtclub Langballigau (Torben, Harald, Uwe) wurden einige Lkw-Fuhren angespültem Treibgut aufgenommen und entfernt. So ist der Hafen in Langballigau nun wieder gesäubert und der Uferabschnitt begehbar.

img_9014img_9013Der Vorsitzende des Yachtclub Langballigau Michael Rampf und Takelmeister Torben Hansen zeigten sich begeistert über die spontane Hilfsbereitschaft der Clubmitglieder, die innerhalb von zwei Tagen in einer Mannschaftstärke von fast 40 Personen zusammen trommeln ließen und zur Hilfe kamen.

Hier alle Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.