Heute L.A. – morgen WM!

RS Feva Trainingslager für die Jugend  in Borgwedel vom 18. bis 20. Juni 2021

Endlich konnte das durch den Kieler Yacht-Club organisierte Trainingslager, Corona bedingt verspätet, durchgeführt werden. Insgesamt 40 Segler aus sieben Vereinen waren am Start.

So auch wir von der Jugendabteilung des YCLL. Wir nahmen mit zwei Crews und unseren beiden Fevas teil. Ziel war neben Segelspaß in der Gruppe, herauszufinden wie gut unsere Segelfähigkeiten wirklich sind. Reichlich neue Kontakte ergaben sich so ganz von alleine.

Die beiden Teams waren Theodor mit Leander, sowie Lea-Marie und Jesper. Die Ersteren zum Teil erst seit gut einem Jahr in unserer Jugendabteilung und relativ neu auf der Feva. Lea und Jesper segeln die Feva bereits seit einiger Zeit.

Dank der tatkräftigen Mithilfe von Theodors Eltern, konnten die gut gestauten Boote samt Trailer in einem Rutsch nach Borgwedel gebracht und von dort wieder mitgebracht werden.

Für den KYC war das Traingslager, neben der Vernetzung in der Feva Gemeinschaft auch ein Vorbereitungstraining ihrer Jugend für die RS Feva Weltmeisterschaften, die vom 23. bis 29. Juli in Travemünde stattfinden werden. Am frühen Sonntagabend zurück in Langballigau war unseren vier Teilnehmern die Zufriedenheit gepaart mit einem guten Schuss Müdigkeit gut anzusehen. Und nicht nur das: Lea und Jesper wurde von den Trainern des KYC nahegelegt sich für die Weltmeisterschaft in Travemünde anzumelden. Was für eine Überraschung! Die Beiden waren sofort Feuer und Flamme!  Die Jugendabteilung sowie der restliche Vorstand haben dem sofort zugestimmt.

Die Meldung als Team des YCLL ist bereits erfolgt. Die Vorbereitungen der Segler ist im vollen Gange und die organisatorischen Fragen werden tatkräftig durch die beiden Jugendtrainer und Jugendsportwarte unseres Vereins geklärt. Für alle Beteiligen jetzt schon eine spannende Erfahrung.

Nicht verpassen: RS Feva Weltmeisterschaft, Travemünde 23. Bis 29. Juli 2021

Team Germany, Yachtclub Langballigau, GER 6957

(Text Roy Weißenberger 09.07.2021)

 

 

Hier der Bericht von Lea und Jesper über das Camp:

Tag.1. Anreise:

Wir sind um 16:30 in Borgwedel angekommen. Dann haben wir uns die Boote geschnappt und sie aufgetakelt, bis zum Abendessen um 18:00 Uhr. Nach dem Abendessen haben wir uns noch kurz mit den Booten beschäftigt. Um 20 Uhr hatten wir dann eine Kennenlernrunde. Als sich das auch zum Ende geneigt hatte, sind wir alle mit verschiedenen Gruppen rumgegangen und haben Tischtennis bis um 22 Uhr gespielt bis es ins Bett ging.

Tag 2

Um 7:45 Uhr sind wir aufgestanden, da es um 8:00 Frühstück gab. Danach hatten wir wieder Zeit für uns, im zum Beispiel die Boote fertig zu machen oder mit den Leuten aus den anderen Vereinen etwas zu machen. Um 10 Uhr sollten wir Segelbereit auf der Matte stehen, weil die erste Trainingseinheit, welche bis 13 Uhr geplant war, begann. Nach dem Training ist eine Trainerin vom Kieler Yachtclub zu uns gekommen und hat uns empfohlen an einer Weltmeisterschaft in Travemünde teilzunehmen. Zum Schluss wurden noch Fotos von allen gemacht und wir haben alle ein T-Shirt zur Erinnerung bekommen.

Tag 3

Das Fernsehen war da und wir sind verschiedene Regatten gesegelt. Wir sind 2. geworden und 1.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.