Corona-Slippen

Slippen unter Corona Bedingungen: Wir machen das schon fast wie die alten Hasen und haben dank Corona sogar Ablaufverbesserungen erkennen können.

Das Aufslippen fand wieder in Kleingruppen unter Anwendung der AHA-Regeln statt, verteilte sich aber -wie schon im Frühjahr- auf 2 Tage. So wurden Mitte Oktober im Rahmen des Böckefahrens bereits Vorbereitungen getroffen.

Am Freitagnachmittag, dem 23.10. ging es dann gleich mit den ersten Booten bei spürbar Niedrigwasser los. 2 größere Boote mussten förmlich durch den mud zum Kran gezogen werden. Zwischen 16:00 und 19:00 wurden die ersten von 71 Booten gekrant, verfahren, gewaschen und eingelagert. So war die Kranaktion am Samstag bereit um 13:13 beendet.

2 kleinere Transportschäden mussten beklagt werden; ansonsten lief es mal wieder rund in Langballigau. 2 angemiete starke Hochdruckreiniger erleichterten das Boote Waschen erheblich und mit begleitetem Flutlichtstrahlern wurden durchweg gute Waschergebnisse erzielt. Die Pockenbelastung war 2020 überschaubar, konzentrierte sich stark auf Wellen, Saildrives und Propeller. Nur wenige Boote wiesen schlimmen Bewuchs auf. Beim Wetter haben wir immer wieder Glück: Milde Temperaturen und trockenes Wetter haben das Arbeiten erleichtert.

Bilder vom Aufslippen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.