„Track“ ist da: NOSPA Spende für große kids

Taufpatin F. Jung und I. Koch mit Björn Clausen von der NOSPA und Jugendwart Ralf Kock

Anlässlich des traditionellen Brückenfestes des Yachtclub Langballigau mit der berühmt-berüchtigten Neptunstaufe fand am 15. Juli auch die Taufe der neuen 420er-Gleitjolle statt, mit der die wachsende Riege der erfahreneren Segel-Jugendlichen auf das Wasser gehen kann.

 In Begleitung des Vertreters der Nord-Ostsee Sparkasse, Björn Clausen wurde „Track“ von den Jugendmitgliedern I. Koch und F. Jung getauft und ihr der obligatorische „Handbreit unter dem Schwert“ gewünscht.

Der erste Vorsitzender des YCLL,  Michael Rampf, freute sich dabei insbesondere über die finanzielle Unterstützung der Stiftung der Nord-Ostsee-Sparkasse, die mit in die Investition in unseren Ausbildungs-Fuhrpark geflossen ist. Björn Clausen zeigte sich erfreut, wie begeistert die Jugend und der Club  die neue Jolle in Empfang genommen haben.

Die Jugend des YCLL trainiert auf Teeny und 420er Jollen. Dabei werden die Anfänger von erfahreneren Jugendlichen auf den Teeny Jollen mitgenommen, bis sie mit Erfahrung und genügender Größe auf die größeren schnellen Gleitjollen wechseln können, die zur Erhöhung des Hebels des Ausreitgewichts auch mit Trapez gefahren werden. Die Jugend des YCLL hat in den letzten Jahren erheblichen Zuwachs insbesondere von segelnden Mädchen erfahren, die hungrig sind, mehr zu lernen und besser zu segeln. Gerade die älteren Mädchen sind aus dem Teeny-Alter herausgewachsen und wollen sich nun in den 420er Jollen gegeneinander messen.

Eine spontane Unterstützung gelang ihnen anlässlich der Taufe auch. Ex-Deutsche Meisterin im 420er, Rebecca Dehler, kam als Mitseglerin beim Nordstadtwerke-Cup vorbei und versprach den Kindern praktische Hilfe bei der Optimierung des Trimms und der Leinenführung.

One Comment on “„Track“ ist da: NOSPA Spende für große kids

  1. „Man glaubt garnicht, wieviel Lob ein Mensch ertragen kann, bis er an der Seele Schaden nimmt“.
    Wer nun glaubt, der Spruch käme von mir, den mag ich besonders, dennoch irrt er oder sie. Dieser Spruch kam von unserem ehemaligen MP, sorry, vorehemaligen MP, Peter Harry Carstensen.
    Lob gilt einem Verein, dem ich nun seit gefuehlten 50 Jahren angehöre. Dieser Zusammenhalt ist stark gepraegt durch ein engagiertes Ehrenamt im Vorstand des YCLL und durch eine sehr motivierte und ausgesprochen aktive Regattaabteilung und einen einfallsreichen Festausschuss. Nicht unerwaehnt lassen moechte ich hierbei die wichtige Arbeit der Jugendabteilung, ohne die ein gesundes Wachsen des Vereins sicher schwieriger wuerde.
    Mein Dank gilt allen Akteuren, die dieses durch ihr wie auch immer geartetes Miwirken nachhaltig positiv beinflussen!
    Hans-Arthur Graeper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.